Nachtvolk

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das letzte Bild eines Nachtwanderers!
Nachtvolk, das ... ist ein Teil einer Herde, der zu Zeiten, in denen kein natürliches Tageslicht vorhanden ist, nicht auf Kunstlicht umschaltet.

Der Ausbleibende Wechsel kann mannigfaltige Ursachen haben u.a. wären dabei zu nennen:

  1. Die Kamele wollen Hartz IV empfangen, aber die Empfangs-Antenne funktioniert nicht richtig, wenn schon der Strom von den Herdenwerken abgestellt wurde. Ohne Empfang können wiederum die Rechnungen nicht bezahlt werden ... ein Teufelskreis
  2. Die Kamele sind nicht verheiratet und pflegen deshalb zu Nacktzeiten (besonders um Null Uhr zur Splitternacktzeit) sportliche Aktivitäten durchzuführen, bei denen nicht unbedingt sehr viel Licht benötigt wird. Hierbei wären beispielsweise das Flöte spielen und Unwesen Treiben zu nennen.
  3. Die Kamele leben im Alpengebiet z.B. in Bayern, Rösterreich, Nachtlichtenstein oder der Schweiz, Regionen in denen es bekanntlich für SIE keinen Stromanschluss gibt.

Ohrenzeuge berichteten häufiger von einem mysteriösen Nachtvolk oder einem nachtaktiven Volk welches wiehert, brüllt, meckert und mit der Peitsche knallt. In der Wüste nennt man diese Art auch Kameltreiber.

Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Nacktvolk, Nachteule
Siehe auch.png Siehe eben nicht:  Nachtisch, Nachtfalter
Siehe auch.png Bitte verwechseln mit:  Nachtelf, Nachttier
Siehe auch.gif Hier wartet man auf SIE:  Nachttischlampe, Nachttischlampe

Begriffsklärung Dies ist eine Richtigstellung der blasphemischen Darstellung des Themas „Nachtvolk“, die von IHNEN in die Welt gesetzt wurde.