Süßwassermatrose

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Süsswassermatrose)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Süßwassermatrose kann ungefähr synonymiert werden mit Bänkliwärmer, Schönwettertourist, Regenschirmbenützer oder Parkverbotbeachter.

Süßwassermatrosen trifft man heutzutage überall, vor allem unter der Bettdecke, in der Strassenbahn und an anderen stillen Orten. Seine Kleidung ist oft unauffällig und man würde ihm niemals zutrauen, dass er tatsächlich Schiffsjunge ist. Häufig sind sie im Besitz eines sogenannten Natels. Rauchen tut er lieber nicht, weil es Süßwasser-Lungenkrebs erzeugt.

Besonders auffällig ist das Begrüßungsritual zwischen zwei sich begegnenden Süßwassermatrosen: Sie grüßen sich nämlich überhaupt nicht.

Süßwassermatrose zu werden ist nicht einfach. Weil es so viele gibt, hat die Vereinigung der internationalen Süßwasserseemänner in ihrer Ratssitzung vom 1. Mai 2005 beschlossen, dass es zum Erlangen des Patentes eine trickreiche Aufnahmeprüfung zu bestehen gilt. Man kann dies als Versuch deuten, den Berufsstand zu erhalten. Neu muss sich jeder Süßwassermatrose auf Verlangen mit der International Sweet Water Shipsman Card (ISWSC) ausweisen können. Daran erkennt man, dass man es mit waschechten Süßwassermatrosen und nicht mit Imitatoren zu tun hat.

Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Salzwassermatrose
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Pirat