Torwart

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Torwart, der … ist in mehrfacher Hinsicht der Depp der Nation. Wie die meisten seiner Kollegen auf dem Platz, hat auch er nix vernünftiges gelernt. Seinen Kollegen allerdings, die sich „Spieler” nennen, wird anstandslos zugestanden, den ganzen Tag nur rumzudadeln. Das kommt beim Torwart nicht vor! Er muss neben der Instandhaltung des linken und rechten Pfostens, der Latte und dem Netz auch noch aufpassen, dass ihm dabei keiner einen Ball in seinem Arbeitsbereich versenkt und ggf. einen schönen neuen Toranstrich damit uriniert.

Arbeitsbedingungen[bearbeiten]

Und weil das so eine Drecksarbeit mit der Farbpanscherei am Tor ist, ist er der Einzige auf dem Feld der Arbeitshandschuhe tragen darf. Kommt er mit der Wartung des Tors nicht hinterher oder bekommt sogar während der Arbeitszeit noch eins reingesemmelt, dann erst hat er richtig die rote Arschkarte, das gibt dann massig Minuspunkte und er selbst kann gar keine Punkte machen, weil er seinen Arbeitsplatz nicht verlassen darf. Aber echte alte Hasen in dem Fach lassen sich auch dadurch nicht irritieren. Zur Abschreckung pinseln SIE zuweilen ihr Tor so an, dass es aussieht wie ein oliver Kahn, dass ist so wie Woodoozauber und soll die Semmelrate senken. Arme Schweine bleiben diese Hilfsarbeiter aber trotzdem, wenn schon nicht im Portemonnaie, so doch immer noch im Geiste.

Aufstiegschancen[bearbeiten]

Im Karriereplan des Torwarts ist eigentlich kein Aufstieg vorgesehen, höchstens wenn mal die Latte, die immerhin auf 2,5m Höhe liegt, gestrichen werden muss oder wenn der Verein aus unerfindlichen Gründen es irgendwie schafft die Liga hochzukommen. Der Torwart kann auch nie ein echter Spieler werden, weil er dann die Handschuhe ausziehen müsste.


Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Fußball | Ball
Siehe auch.png Siehe auf gar keinen Fall, außer du möchtest IHNEN zum Opfer fallen:  Völkerball | Völkerwanderung