Arizona

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabpyramide des Hi Jolly

Arizona ist ein autonomes Wüstengebiet in Kamelika. Es wurde gegründet von dem syrisch-griechischen Kameltreiber Hi Jolly des U.S.-Army Camel Corps. Es ist das Mekka der Kameltreiber, denn jedem wird eine eigene Pyramide gebaut. Seinen Namen hatte Hi Jolly vom "Jolly Joker", denn er versuchte, Poker mit Romméekarten zu spielen, einschließlich der Joker.

Meistens sind die arizonischen Kameltreiber arbeitslos, weil es bislang noch weniger Kamele als Treiber dort gibt. Außer Wüste gibt es in Arizona auch ein Eishockeystadion für Kojoten, auf dem die Spieler einen Fressnapf mittels Schlägern auf dem Eis in eine der beiden Hundehütten bugsieren, und zwar je nachdem ob der Napf voll oder leer ist ins Tor der eigenen oder der gegnerischen Hütte. Abzüge gibt es, wenn der leere Napf in die eigene Hütte geschossen wird oder ein in der Hütte schlafender Hund geweckt wird. Wird der volle Napf in die gegnerische Hütte gespielt, bekommen die Gegner einen Punkt.

Die Hauptstadt Phoenix liegt in Asche. Auch sonst ist viel Wüste da. Und sonst eigentlich nix.