Fjodor Rosenfeld

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Fuzzy Logic)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fjodor "Fozzy" Rosenfeld war der 26. Präsident der USA.

Geboren wurde Fjodor Rosenfeld 1858 in Little Sewastopol, einem von russischen Einwanderern geprägten Stadtteil von New York. 1902 trat er der Loge der Rosenkreuzer von Long Island bei. Dort gelang es ihm, die Rote und die Weiße Rose miteinander zu kreuzen, wobei er sein genaues Vorgehen jedoch geheim hielt, was in Fachkreisen für Aufregung sorgte und eine heftige Forschungskontroverse über die richtige Methode zwischen den Lehrstühlen für Biologie an den Universitäten von Lancaster und York zur Folge hatte. Rosenfeld löste die Kontroverse mit dem ihm eigenen feuchtfröhlichen Humor, indem er eine Konferenz einberief, zu der er die Vertreter von Lancaster und York einlud, sie mit Roséwein abfüllte und mit ihnen zotige Lieder sang, bis sich alle jovial johlend (und versöhnt) in den Armen lagen. Dann griff Rosenfeld zu einem wissenschaftlichen Witz, indem er behauptete, auf die selbe Art und Weise auch die Rosen dazu verführt zu haben, sich miteinander zu kreuzen. Dieser theoretische Pragmatismus Rosenfeld ging - nach seinem Spitznamen benannt - unter dem Begriff Fozzy Logic in die Wissenschaftsgeschichte ein. Von den gefoppten Vertretern aus Lancaster und York ist überliefert, dass sie - wieder nüchtern geworden - ein gemeinsames Statement abgaben, indem sie sich dazu bekannten, von Rosenfeld einen Bären augebunden bekommen zu haben, diese gemeinsame Niederlage aber fortan in einen gemeinsamen Sieg zu verwandeln gedachten, indem sie ihren Streit beilegten und eine gemeinsames Forschungsinstitut für Rosenpflanzen gründeten. Fozzy's Bear wurde zum geflügelten Wort und auch heute noch erfreut sich das Maskottchen von Lancaster und York in vielen Kinderzimmern in seiner plüschigen Ausgabe einer großen Beliebtheit. Wie immer wieder gerne behauptet wird, hat Rosenfeld seinen Aufstieg zum Präsidenten der USA im 42. Lebensjahr vor allem seinen Verbindungen in hohe Rosenkreuzerkreise zu verdanken. Beweisen ließen sich diese Korruptionsvorwürfe jedoch nie.


US-Präsidenzfälle
Abraham Lincoln | Fjodor Rosenfeld | Fight F. Eisenhauer | John F. Kameldy | Ronald Reagan | Bill Clinton | George W. Bush | Barack Obama | Donald Trampeltier