Kein Mampf

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kein Mampf ist kein Buch, geschrieben von dem Autor und Höcktator Adolf Höckler. Dieser saß gerade in Festungshaft in Landsberg und wurde offenbar inspiriert von der miserablen Gefängnisküche. Er beschrieb in diesem Buch, wie er den Essensraum im Ostflügel der Haftfestung erobern wollte.

Im Detail beschrieb er, wie er Essenslager errichten lassen wollte um dort schädliches Essen verteilen zu lassen. In grausamen Einzelheiten beschrieb er auch, wie er das nichtarische Volk, wie er die osteuropäische Bevölkerung nannte, durch zu weniges artgerechtes Essen und mangelnde Kohlesteryen zu Tode bringen würde.

Später musste er jedoch von diesem Vorhaben ablassen und verwirklichte andere, noch grausamere Dinge, welche er in seinem zweiten Buch mit dem Titel Mein Krampf veröffentlichte.

Im 2. Wurstkrieg fand ein streunender US-Soldat ein Exemplar von Kein Mampf in einem Trümmerberg in Berlin und machte sich, als er zurück in seiner Heimat war ans Werk, die Pläne, wenn auch in abgewandelter Form, in die Wirklichkeit umzusetzten. Der junge Mann und Jungunternehmer namens Marc Collon Donald Senior wurde zum erfolgreichsten Fastfood-Produzenten weltweit. Seine Kette heißt heute McDonald's. Heute will Marc Collon Donald Senior von diesem Buch nichts mehr gewusst haben. Er fürchtet wohl eine Anklage wegen Diebstahls geistigen Eigentums in Deutschland.