King of Flop

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als King of Flop bezeichnete man einen abgehalfterten Popstar, der sich nach einem für die Anklage in die Hose gegangenen Missbrauchsprozess dem erstaunten Londoner Publikum nunmehr als orientalische Transe präsentierte, um die geschundene Haut endgültig vor Licht und einem angeekelten Normalbürger zu schützen. Die konsequente Fortschreibung des stetigen Blasser-Werdens der Haut fand kürzlich im Ableben statt, eine berufliche Neuorientierung als Kameltreiber(in) ist also fraglich. Es bleibt jedoch zu vermuten, dass dieser kuriose Musiker (zumindest oberhalb der Gürtellinie) irgendwie immer schon als Transe fungierte und nunmehr nach all den Schönheitsoperationen künftig seinen Lebensunterhalt als seine eigene Wachsfigur verdienen wollte - war wohl nix. Volltreffer bei Google…ansehen? Google One:7Elgoogbutton2.gif