Kamelionary:Kuhmehl

aus Kamelionary, dem wüsten Wörterbuch
(Weitergeleitet von Kuhmehl)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mehlwort, n

Markenzeichen der:
Norddeutschen Kuhmehl KgaA
(Kamelgesellschaft auf Anteilsscheine)
'
Kasus Singular Plural
Aperitiv Der Kuhmehlunder Die Kuhmehlunder(s)
Nominativ Das Kuhmehl Die Kuhmehle
Genitiv Des Kuhmehl(e)s Den Kuhmehlen
Dativ Dem Kuhmehl(e) Den Kuhmehl(en)sen
Akkusativ Das Kuhmehl Die Kuhmehlen

Aussprache:

IPA: [kʉːɦɯɘɧʟ]

Bedeutungen:

[1] Pulverisierte und zu Mehl verarbeitete Kühe, die in dieser Form noch vor wenigen Jahren an ihresgleichen verfüttert wurden. Kuhmehl geriet allerdings in die Kritik, weil immer wieder befürchtet wurde, dass hiermit gefütterte Tiere zu Trägern des Kinderwahnsinns würden. Vor einigen Jahren wurde es daher verboten. Mit veränderter Rezeptur wird es heute noch als Knochenmehl im Rahmen der Landwirtschaftlichen Düngung eingesetzt.
[2] Kuhmehl ist auch die landläufige Bezeichnung eines pulverförmigen Mehls für Kühe, was vor allem an Milchkühe verfüttert wird. Mit K. gefütterte Kühe geben erzeugen zusätzlich zur Milch auch (Mehl)-Pfannkuchen (Fachwort: Kuhfladen). Macherorts gelten diese Pfannkuchen eben als Delikatesse. Da machste nix.

Abkürzungen: Km
Herkunft: Von Kuh und Mehl
Synonyme: Kamelle
Zukunft: In verändeter Form als Dünger
Gegenwörter: Kamehl
Oberbegriffe: Melle
Unterbegriffe: Kuhmelle
Beispiele:

[1] Kuhmehl galt vor seinem Verbot als besonders wirtschaftliche Fütterungsmethode.
[2] Die Pfannkuchenproduktion in Norddeutschland konnte durch den Einsatzt von Kuhmehl drastisch gesteigert werden.

Charakteristische Wortkombinationen: Kuhmehlersatz, Kuhmehlallergie
Weitere Informationen: kkk.Das-Kuhmehl.kuh