Meinungsfreiheit

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dungschwaetzer.jpg

Unter Meinungsfreiheit versteht man den Zustand, in dem man frei von jedweder Meinung ist. Erlangung und Bewahrung von Meinungsfreiheit ist das ultimative Ziel vieler Staaten und Herrschaften. (Rechts im Bild: praktizierte Meinungsfreiheit!)

Eine der beliebtesten Strategien zur Durchsetzung der Meinungsfreiheit besteht darin, dass die Regierung eine Meinung vertritt, die so hirnrissig ist, dass kein Mensch sie übernehmen wird, und dann alle anderen Meinungen unterdrückt. Dies wird aber nicht von allen Staaten anerkannt, da ja der Staat immer noch eine Meinung vertritt.

Daher wird vor allem in demokratischen Staaten eine andere Strategie verfolgt: Es werden den Menschen so viele widersprüchliche Informationen gegeben, sprich eine Volksmeinung, dass es ihnen unmöglich ist, sich eine eigene Meinung zu bilden. Damit ist stets eine absolute Meinungsfreiheit des Volkes gewährleistet.

Alternative Möglichkeiten zur Herstellung von Meinungsfreiheit sind das Herausreißen der Zunge oder das Verstopfen der Mundhöhle. Eine eventuell vorhandene Meinung existiert dann nur noch virtuell im Gehirn und schadet niemandem. Sollte die an dieser Stelle arrestierte Meinung noch zu Problemen führen, kann man dem schnell mit einer wohldosierten Gehirnwäsche entgegenwirken und so den Gesundheitszustand des an Meinung Erkrankten wiederherstellen. Oder aber man bekämpft Meinungen ursächlich durch Herausreißen oder Verstopfen des Gehirns, z.B. durch Beschallung und Bestrahlung mittels eines RTL-Fernsehers.

Eine Meinungsfreiheitsschutzzone für besonders meinungsanfällige Personen.

Völlig neue Wege zum Erhalt der Meinungsfreiheit gehen die USA. Dort scheute man bislang keine Kosten und Mühen, auch international die Meinungsfreiheit zu verteidigen. Wie links im Bild gut zu erkennen ist, werden dort Entitäten sogar durch Militäreinsatz vor Meinungsbefall geschützt. Da inzwischen hinlänglich bekannt ist, auf welch widerwärtige Art und Weise sich Meinungen ihrer Wirte bemächtigen, hat man hier auch sogleich zu Spezialgeräten gegriffen. Eine verdunkelte Skibrille verhindert sehr eindrucksvoll den optischen Meinungsbefall und dicke Ohrenschützer verhindern den akustischen Befall. Auch ein Befall über die Atemwege wird durch Mundschutz verhindert. Eine ungewollte und reflexhafte Ergreifung einer Meinung kann durch den gepaarten Einsatz von Handschellen und dicken Handschuhen eindrucksvoll verhindert werden. Nie hat eine Nation mehr unternommen, um Menschen vor bösen Meinungen zu schützen.

Sollte dennoch eine der zu schützenden Personen aus unerfindlichen Gründen von einer Meinung beschlichen oder ergriffen werden, steht noch das Aufsichtspersonal zur Verfügung, die in einem derartigen Notfall auch nicht davor zurückschrecken, eine Meinung mit Waffengewalt an ihrem UN-Wesen zu hindern. Bedauerlich, aber unvermeidbar ist, dass dabei oftmals die zu schützende Person mit draufgeht. Über allem aber steht nach wie vor die ultimative Meinungsfreiheit und deren Wahrung. Derlei soziales Engagement verdient höchsten Respekt.

Kamelomini.png MerkelsatzMeinungsfreiheit ist ein hohes Gut und sollte vor Anderen geschützt werden!

Siehe auch.png Siehe auch:  Pressefreiheit | Demokratie | Freiheit | Meinungsbild | Leidartikel

Siehe auch.png Siehe auf gar keinen Fall, außer du möchtest IHNEN zum Opfer fallen:  Vikunjor Orgán