Rotaugen töten Lachse

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

RTL ist die neuste Telenovela im ZDF. Haupthandlung dieses Filmischen Meisterwerks ist der alte Konflikt verschiedener Lebewesen. Der volle Name dieser Rotaugen töten Lachse.

Das Logo der Serie
Name Rotaugen töten Lachse (kurz: RtL)
Produzent F. Orelle
Titellied The Catfish Sleeps Tonight (The Red Snappers/Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  The Lion Sheeps Tonight)
Idee Käptn Iglo
Originalsprache Ultraschall (dialekt: Delfinisch)
Staffeln 3
Erstaustrahlung Sternzeit 38451,7
Genre Telenovela, Seifenoper, Frauenkram (je nach Betrachter)

Hauptdarsteller[bearbeiten]

Aalexa Neerung als Lachsa Planke[bearbeiten]

Lachsa ist eine 2 Jahre alte grottenhässliche Wildlachsdame, die ihrer alten Heimat überdrüssig geworden ist und in die Großstadt auswandert. Dort arbeitet sie zuerst in einer Sprottenschlachterei, doch schon nach kurzer Zeit kündigt sie, da sie Schuppendesignerin werden will. Mit einigen gewagten Entwürfen bewirbt sie sich bei Kehricht Mode. Sie wird nur genommen, weil sie ihrem Chef Goliath Fangseil ihren Kaviar, versetzt mit LSD, zu essen gibt. Daraufhin bekommt er Wahnvorstellungen und findet Lachsas Entwürfe gut. Er stellt ihr einen unkündbaren Arbeitsvertrag aus. Was ihn nachher manisch depressiv macht.

Matthys Mantarochen als Goliath Fangseil[bearbeiten]

Er ist Lachsas Chef. Nachdem er Lachsa im Drogenrausch einen unkündbaren Arbeitsvertrag ausstellte fressen ihn seine Depresionen immer mehr auf. Er versucht sich in jeder Folge auf eine andere Art umzubringen, was aber aufgrund seiner mangelnden Kenntnisse ständig schief geht. Dies ist als eine Art Running Gag zu sehen. Matthys verkörpert einen Mantarochen im besten Alter. Er ist sehr erfolgreich bei den Frauen und scheffelt mit seiner Schuppenmodefirma mächtig Geld. Zumindest bis Lachsa auftaucht und alles den Bach runter geht.

R. A. Swimmie als Rotauge the Ripper[bearbeiten]

Rotauge ist ein Auftragskiller. Er wurde von Goliath angeheuert, um Lachsa aus dem Weg zu räumen. Goliath gibt horrende Summen aus, um Lachsa durch einen fingierten Unfall das Licht auszuknipsen. Er ist ein Rotauge und äußerst geschickt im Umgang mit allen verschiedenen Waffenarten. In seiner Kindheit wurde er oft seiner roten Augen wegen gehänselt, doch als Jugendlicher erkannte er den Nutzen dieser Gabe und kiffte sich unbemerkt die Kiemen eckig. Um sich das nötige Geld für die immensen Mengen Seegras, die er verrauchte, zu beschaffen, nahm er Mordaufträge an. Dies hat sich bis heute nicht geändert, daher riecht es überall, wo Rotauge ist/war, unverwechselbar nach Dope.

Käptn Iglo als Käptn Iglo[bearbeiten]

Käptn Iglo ist ein notgeiler alter Polizist, der sich auf nichts mehr freut außer auf seine Rente. Er verfolgt Rotauge seit Jahren erfolglos, da er in keiner Weise detektivisch begabt ist. Seine Jagd intensiviert sich aber, als er mitbekommt, dass Rotauge die potthässliche Lachsa, die in Iglos Augen die schönste Dame der Welt ist, töten will. Es entbrennt eine heftige gnadenlose Verfolgungsjagd.

Handlung[bearbeiten]

Erste Staffel[bearbeiten]

Lachsa kommt in die Großstadt und fängt in der Sprottenschlachterei an. Dort ist sie auf Grund ihrer abnormalen Hässlichkeit schnell die Außenseiterin. Sie versucht ihren Chef zu verführen, um weiter auf der Karriereleiter hinaufzuklettern. Dieser stirbt jedoch bei Lachsas Anblick an einem Brechreizanfall. Als Käptn Iglo diesen Fall - lustlos wie immer - untersucht, taucht Lachsa schnell unter. Sie findet eine alte Zeitung und einen Wachsmalstift. Sie fertigt ihre immens schlechten Entwürfe an, geht zum Columbianer und kauft kiloweise LSD. Dann erschleicht sie sich einen Vorstellungstermin bei Kehricht Mode. Sie flößt Goliath das LSD ein, der Lachsa unter dem Einfluss der Halluzinogene einstellt. Einige Stunden später scheitert ein erster Selbstmordversuch. Er hatte versucht sich zu ertränken. Am nächsten Tag heuert Goltathn den Auftragsmörder Rotauge an.

In den folgenden Wochen und Monaten macht Kehricht immer mehr Verluste, das liegt teils an Lachsas schlechter Arbeit, teils an Goliaths überzogenen Ausgaben an Rotauge.

Rotauges Mordversuche nehmen immer bizarrere Formen an und werden immer teurer. Trotz oder gerade wegen aller Bemühungen schafft Käptn Iglo es nichti Rotauge zu schnappen. Lachsa hat inzwischen ihr erstes Schuppenkleid verkauft und zwar an einen Blinden. Das steigert ihr Selbstbewusstsein derart, dass sie immer mehr Mode für Blinde entwickelt. Die Regierung wird darauf aufmerksam und kauft die gesamte Produktion auf, um sie an Blinde zu verteilen und sie somit zu kennzeichnen. Die Zahl der Unfälle, in die Blinde verwickelt sind, sinkt auf Null. In gleichem Maße steigt das Mitgefühl und die Solidarität gegenüber Blindfischen.

Zweite Staffel[bearbeiten]

Der enorme kommerzielle Erfolg von Lachsas Blindfischmode hat Goliath von ihr abhängig gemacht. Ohne Lachsas "Mode zur Kennzeichnung von Randgruppen" kann Kehricht Mode nicht mehr überleben. Inzwischen hat Lachsa auch Mode zu Kennzeichnung von Homosexuellen, Einwanderern, Obdachlosen, Nazis, Kommunisten und Fischstäbchen entworfen. Dies führt zum Ruin von Käptn Iglos zweitem Standbein, da nun herauskommt, dass die Fischstäbchen in Kinderarbeit aus dem Fleich von Neugeborenen gemacht werden, erlaubt ist laut Reinheitsgebot jedoch nur das Fleisch von Embryonen.
Inzwischen hat Rotauge eine äußerst effektive Methode entdeckt, mit der er Lachsa beseitigen will: der Haushalt. Innerhalb von wenigen Tagen sterben Lachsas Familienmitglieder durch hinunterfallende Schränke, Messer und Dunstabzugshauben. Nur Lachsa entkommt immer wieder mit viel Glück. Sie geht zur Polizei, wo sie Käptn Iglo begegnet.

Dritte und letzte Staffel[bearbeiten]

Als Lachsa bei der Polizei ist, bricht Rotauge in ihre Wohnung ein und vertauscht die Süßstofftabletten mit den LSD-Pillen, die Lachsa noch aus der ersten Folge übrig hatte. Als Lachsa nach Hause kommt und sich einen Kaffee süßen will, stirbt sie an einer Überdosis der Droge. Da es dank Rotauge keine lebenden Verwandten mehr gibt, wird Lachsa anonym verscharrt. Käptn Iglo geht in Rente und eröffnet ein Kinderbordell. Die Regierung merkt mal wieder nichts, da Lachsa keine Mode mehr zu Kennzeichnung von Kinderprostituierten entwerfen konnte. Rotauge setzt sich dank der horrenden Entlohnung Goliaths zur Ruhe. Einige Tage später stirbt er an einer Überdosis Seegras. Goliath ist wieder alleiniger Inhaber von Kehricht, mit der Firma geht es langsam wieder bergauf.

Intention der Sendung[bearbeiten]

Diese zutiefst moralischen Leitsätze lässt sich aus diesem filmischen Meisterwerk ableiten:

  • Traue niemals hässlichen Leuten.
  • Die Regierung kümmert sich nur um Nichtigkeiten.
  • Käptn Iglo ist pädophil.
  • Manchmal hilft es auch Randgruppen zu kennzeichnen.


Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Daniela Kamelberger
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Themenabend
Siehe auch.png Ohne dem geht gar nichts!: Fernsehturm