Stonehengst

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Stonehengst

Der Stonehengst ist ein versteinertes Pferd in Engsand. Der Sage nach dröhnte es sich immerfort mit dermaßen großen Cannabismengen zu, dass es schließlich versteinerte. Die Engsänder, die dieses Kraut zwar nicht erfunden haben, aber begeistert von seiner Wirkung sind, erkoren das versteinerte Pferd schließlich zu irem Nationalsymbol. Ferner kommt hinzu, dass es in Engsand auch lange nicht so viele historisch wertvolle Symbole gibt, wie zum Beispiel in Norddeutschland oder Ägypten. Im Trojanerkrieg half die Statue dennoch den Engelsändern durch Zufall. Eigentlich wollten sie auf dem Gaul dem Feind entgegenreiten, als sich der Stonehengst aber nicht bewegen wollte, warfen SIE ihn kurzentschlossen über die Stadtmauern Trojas, wo er durch eine Verkettung unglücklicher Umstände alle Verteidiger auf einmal erschlug und damit den Breiten (so nennt kamel die Engsänder auch) den Schlüssel zur Wüstherschaft fest in das Huf drückte.

Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Steinzeit, Geschichte
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Schweiz, Pfohlen