Arztwitz

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-dark.png Dieser Artikel misshandelt das Thema „Humor im Gesundheitswesen“, für den Witz Die Ärzte bitte dort weiter lesen.

Seitdem es Ärzte gibt, gibt es auch Arztwitze. Für die weitere Erörterung hier zwei Beispiele:

„Geht ein Mann zum Arzt und fällt tot um. Da sagt der Arzt: Der Nächste, bitte!“
„Geht eine Frau zum Arzt. Der Arzt fragt sie: Was fehlt Ihnen? Darauf antwortet die Frau: 10 Euro!“

Humor soll nach medizinischen Untersuchungen, die von der Springer-Presse finanziert wurden, die Gesundheit fördern. Deshalb gibt es Gerüchte, dass die meisten Arztwitze von den Ärzten selbst stammen um die Volksgesundheit zu fördern (damit ist nicht die Musik-Gruppe: „Die Ärzte“ gemeint, die bekanntlich keinen Humor, sowie Originalität besitzen). Auch überteuerte Arztrechnungen, überflüssige Operationen und fragwürdige Medikamentenzuweisungen sollen den Patienten Sarkasmus und Ironie nahe bringen. Die Pharma-Industrie erforscht ständig neue Methoden, die das Humorzentrum im Gehirn aktivieren sollen. Hierdurch erhofft man sich,dass chronische Zweifel und irritierende Widersprüche, die die Konsumenten-Köpfe und -Stimmungen nur verdunkeln, in schnöde Selbstzufriedenheit und konsequente Ignoranz umgewandelt werden. Die Ratingagentur Schludis vergab kürzlich der deutschen Blödel-Regierung ein Doppel-D, welches eine gute Aussicht auf eine weitere Förderung zur Bürger-Verdummung schafft.



800px-Lochzange gr.jpg Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!