Zwiebel

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von DIE Zwiebel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwiety* konnte der Küchenhölle entkommen. „Bloß wer bringt mich jetzt unter die Erde?“ (*Name von der Redaktion geändert).
„Ja, ich geb's zu. Ich habe sie zerhackt. Einfach so. Bisschen geweint habe ich dabei allerdings schon…“
Koch über die letzte Zwiebel.


Die Zwiebel ist ein böses Kraut, das von innen Druck aufbaut. Diese Knollenpflanze hat wie mancher Pils eine berauschende Wirkung, allerdings wird nicht der Konsument sondern seine Umgebung berauscht oder auch benebelt.

Die Zwiebel ist bei Kamelrennen ein verbotenes Dopingmittel, da das Schummeln mit Triebmitteln oder Schubraketen nicht zugelassen ist. Ausserdem entspricht sie als Treibstoff nicht der Abgasnorm.

Harmlose Miene aber brandgefährlich

Die Zwiebel sollte nicht gemeinsam mit verstopfenden oder abführenden Nahrungsmitteln konsumiert werden. Gerüche, dass Adolf Höckler illegale Giftgase aus Zwiebeln produziert haben soll, sind nach wie vor umstritten.

Das trotz der vielen zuvor erwähnten Restriktionen die Zwiebel nahezu vom Aussterben bedroht ist, liegt an der skrupellosen Jagd auf diese Wesen. Mit zunehmender Zahl an Hartz IV Empfängern vergrößert sich täglich der aus Zwiebelleder gefertigten Bestand an Protmonees, für jeden Fachmann an unzähligen Supermarktkassen gut wahrnehmbar, wenn dort den Inhabern derselben beim Blick in ihre Börse die Tränen in die Augen schießen.

Zitate[bearbeiten]

O-Ton einer Küchenzwiebel:

Isst du misch, de Zwiebel,
furzt du mit 100 Dezibel
Isch kann disch nur warn':
Tu dir das net an!
Alte Zwiebelwaise

Alte Küchenweisheit:

Eine Zwiebel, die gibt Luft, dass es hinten nur so pufft.
Isst du aber derer zwei, heißt es Feuer frei!

Mit Zwiebel-Bezug:

Zweckfrei zwicken zwei Zwergzwillinge mit Zwickelzwillen zwölf im Zwist zwitschernde Zwitter, die zwischen zwei Zwetschgenzweigen zweiundzwanzig Zwiebeln, zwar zweifelnd, zum Zwirnzwirbeln zwingen.      Dr. Sonderbra: Ethnophilie der Zwiebel