Erfurt

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Erfurter)
Wechseln zu: Navigation, Suche
postvogonischer Baustil im Rieth

Erfurt ist die sch...önste Stadt Thüringens und ganz nebenbei Oberdorf des Freistaats. In Erfurt wohnt ungefähr einer, +/- 200.000, man hat nicht genau nachgezählt (will eigentlich auch keiner machen). Interessant ist die postvogonische Architektur, die auch hier auf einem Bild des Stadtzentrums (Rieth) zu sehen ist.

Das Lieblingsspielzeug der Erfurter ist ihr Auto, aber Drahtkamele sind das wichtigste Fortbewegungsmittel. Automobile verbrauchen nämlich zu viel Senf, den die Erfurter dringend für ihr Hauptnahrungsmittel, die Thüringer Bratwurst, brauchen. Zu offiziellen Anlässen leistet man sich jedoch schon auch mal etwas mehr. Der Bürgermeister fährt dann in der Amtskarosse vor, die wir unten sehen können.

Opferstätten der Erfurter

Im Tempel der Erfurter (auch Mariendom genannt) steht ein Abbild der heiligen Maria, Patriarchin der Jungfrauen und des Recyclings, niemand weiß, wie diese Bereiche zusammenkamen. Zur allgemeinen Huldigung wurden in der gesamten Stadt große Behälter aufgestellt, in denen Anwohner ihre Opfergaben darbringen können.

Entspannte Erfurter Kamele zeugen von langer Tradion der Entspannungspolitik.

Der Erfurter als Seuche solches[bearbeiten]

Erfurter nennt man Personen, die sich im Einzugsgebiet des Oberdorfs Erfurt befinden. Unter kulinarischen Aspekten handelt es sich dabei eher um Nichtssagende. Im Gegensatz zum Berliner, Hamburger, Frankfurter, Wiener oder Burger anderer großer Metro-Polen, ist der Erfurter eher ungenießbar. Kennt man ihn allerdings näher, geht er mit etwas gutem Willen als Thüringer durch.

Amtskarosse des Bürgermeisters


Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Donald Klopfer, den ungeliebten Sohn dieser Stadt
Siehe auch.png Schau mal in die Wahnsinnig Weite Wüste:  Erfurt in Billigkopie der Kamelopedia