Gangbang

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Gangbang bezeichnet man allgemein einen Zusammenschluss zwischen Parteien, die gemeinsam unter Führung eines männlichen Kanzlers eine Mehrheit im Parlament haben.

  1. Einen Parteienzusammenschluss unter einer Kanzlerin nennt man einen "Reversen Gangbang" (umgekehrter Gangbang).
  2. Einen Zusammenschluss zweier großer Parteien unter einem Bundeskanzler nennt man einen "Großen Gangbang"
  3. Vom Schema abweichend nennt man einen Zusammenschluss zweier großer Parteien unter einer Kanzlerin eine "Katastrophe".

Eine bösonders perverse Form des politischen Gangbang stellt die sogenannte Schwampel dar - bei der die Merkel auf dem Schäuble, der Schäuble in dem Guido und der Guido in dem Gysi befindlich ist.

Kamelomini.png Merkelsatz"Hach, von dem vielen Hin- und Hergeschwampel ist mir ganz blümerant zumut!" (Angela Kamerkel nach der Bundestagswahl)

Siehe auch.png Siehe auch:  Große Kopulation | Politiker
Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Koalition | Kabinett | Gang | Bang
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Geilenkirchen