Kabinett

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amboss.png An diesem Artikel wird noch geschmiedet ...

Zen oder die Kunst, einen Artikel zu schmieden: Nur wenige Kamele sind in ihr bewandert. Eins davon, nämlich :-o ER war es selbst! Hattori Hanzo!!, hat diesen Artikel als letzer in der Schmiede unterm Hammer gehabt, und folgende Inschrift hinterlassen:

„Die Worte sind zu weise und zu geheim, als dass man sie hier verkünden könnte. Flieht, Nichtswürdige!“

Vielleicht schafft es Hattori Hanzo, hier noch weiter zu meißeln. Ansonsten sind gute Ideen zu diesem Artikel auch von DIR gern gesehen – hau drauf!

Noch viel zu tun! --Wanderdüne (Diskussion) 00:49, 8. Jan. 2014 (NNZ)
Ja, warten wir es ab! --Charly Whisky (Diskussion) 19:43, 29. Nov. 2015 (NNZ)
Man könnte (aber sollte nicht: weil schmeckt nicht) alles in der Pfeife rauchen.

Die Regierung ist der Rat der höchsten Kamele einer Herde. Diese treten zusammen und stimmen demokratisch ab. Doch ist dies eine besondere Form der Demokratie die Kamelokratie. In selbiger wird nicht durch Mehrheitsentscheide oder Argumente entschieden, sondern einfach danach welches Kamel es schafft am längsten zu blöken bzw. sich zu artikulieren. Die anderen Kamele im Rat hören dem jeweiligen Kamel zu und zeigen stets keine Reaktion auf das Gesagte, stattdessen folgt in einem, nur den Kamelen bekannten, Zyklus die nächste Anhörung. Dieser Zyklus ist für Menschen nicht ersichtlich, folgt aber einem verstecktem Prinzip, denn letztlich kommt jedes Kamel mindestens einmal dran.

Ziel bei der Anhörung ist es, dass das sprechende Kamel die anderen Kamele totredet, bzw. den Anhörern die Ohren abfallen. Dies kommt jedoch einem Todesurteil gleich, da ein Kamel ohne Ohren nicht die Mineneidechsen im Sand hören kann.

Der Kamelrat der alten Art war damit eine ebenso sinnvolle wie tödliche Veranstaltung, da stets nur ein Sieger hervorging und im selbigen Rat die anderen Kamele starben. So bewirkte eine Modusänderung den heutigen Bundestag und die kleine Kampfrunde, das Kabinett, in dem es grundsätzlich ähnlich zugeht, nur die Todesfolge wurde abgeschafft, aber die Ohren sind allen schon bei der ersten Sitzung abgefallen, sodass es auch heute noch kein Gehör für das Kamel von der Straße gibt!

Mittels Urnengang verlustig gegangene Gruselkabinette


Kabinett bis 2005 oder Interims-Kabinettsabtreter
Kabinett bis 2009, die sündenvollen Jahre der großen Kopulation
Kabinett bis 2013, vier Jahre schwarz-gelber Irrtum


Kabinett, das, ist eine Ansammlung von Mysterien Einzahl Mysterium, von denen es derzeit in Kamelonien definitiv 13 gibt. Biblisch betrachtet gab es grundsätzlich immer nur 12 Mysterien und einen Supermyster oder Oberkamel. Inflationsbedingt müssen es nun wohl 14 sein, einschließlich Rumtreiber. Wie der Name Mysterium zurecht vermuten lässt, ist es die unabdingbare Aufgabe dieser Institutionen den sagenumwobenen Myst zu produzieren und dem Kamelplebs zu vermitteln. Im folgenden wollen wir die tiefere Bedeutung der Mysterien ergründen und Ihnen somit einen Überblick über das unpolitische Dasein dieser Schalt- und Haltestellen der Nation und der von IHNEN verursachten Bremswirkungen vermitteln.

Das Bundeskamelbinett - Die BRDigungsgesellschaft[bearbeiten]

Lorelei nach der Auswanderung, aber offensichtlich immer noch sehr heimatverbunden!

Die Mysterien sind mafiös organisiert und treffen sich in einer Loge die man Bundeskamelbinett nennt. Von dort aus wird in konspirativer Weise die gesamte Verwüstung gesteuert, die Normalkamele getrieben, die Verharzung kontrolliert und der edelste Dung der Nation produziert.

In rhythmischen Abständen muss dann dieser Gesangsverein vor dem Bundeskameltag ein Ständchen bringen und zeigen, dass SIE ihre Liedchen gut geübt haben. Das ist nicht wirklich schlimm, weil der Bundeskameltag mehrheitlich mit dem Fußvolk der Kamelmachtis besetzt sind. Der Rest ist reine Scheinveranstaltung für die Medien und Kamelplebs. Nur der Kamelbundesrat ist derzeit etwas schwieriger zu nehmen, weil hier Kamelmachtis aus einem anderen Stall sind. Und diese wiederum sind sauer, weil sie im Bundeskamelbinett nicht mitsingen dürfen. Deshalb machen sie besonders viel Extramyst und hoffen so die Sänger stinkig machen zu können. Das Spiel funktioniert auch und die Kamelmachtis haben viel Spaß daran.

Deshalb zählen genau diese Leute auch zum Kreis der engsten Angehörigen und die bilden bekanntlich auch die BRDgungsgesellschaft, weil dies erstens deren Tätigkeit am besten widerspiegelt und zweitens die Zugehörigkeit und Familienverbundenheit bezeugt. Von Trauer kann hier nicht wirklich die Rede sein, denn eine BRDigung ist schon eine lustige Sache und es gibt immer viel zu lachen, wenn das Fell vom zu Grabe getragenen versoffen wird.

Bedauerlicherweise kann sich Kamelplebs diesen Spaß auf Dauer nicht leisten und bekommt inzwischen schon ganz glasige Augen. Deshalb wurde die Aktion: Befreit die Politiker vom Volk gegründet, Hier muss jetzt darüber nachgedacht werden, wie man das Volk abschaffen kann, um ungehindert mit der Politik fortfahren zu können. Es gibt schon vielversprechende Ansätze.

Kannichtslerin KamerkelBundeskamel (CDU)[bearbeiten]

Kannichtslerin, können diese Augen lügen?!
Die schwarz-gelbe Losung für die Jahre 2009 bis 2013
Sie ist der unbestrittene Poppstar der alten und neuen Regierung. Sie hat auf Anhieb die „Schwarz-Gelbe Gefahr“ erkannt und statt dieser aus dem Weg zu gehen, machte sie selbige sogleich zum Programm. Die Krise ist weitestgehend kurz- und kleingeredet, jetzt darf wieder über eine strahlende Zukunft sinniert werden. Fast wie von selbst und ohne großes Zutun der „Mutter der Nation” formierte sich auf ganz wundersame Weise ein neues Kabinett, dem sie nun als inzwischen demokratisch legitimierte Königin aller Deutschen vorstehen darf. Der größte, zwar eher zufällige Wurf, gelang ihr bei der Neubesetzung ihres Hofstabes im „Cafe Kranzleramt”. Zur Steigerung des Unterhaltungswertes für Ihre Schäfchen verpflichtete Sie als Dirigenten und Chefanimateur den legendären Donald Pufflalla. Damit ist die 4 Jahre währende Misere in ihrem Hofstaat endlich beendet. Die Misere wurde erfolgreich ins Innere abgekapselt. Ihr erklärtes Ziel für die nun anstehende „Lieges-Natur-Periode” ist eine schärfere Diät für den Pöbel, der im letzten Jahr durch überproportionale Hingaben an reiche Banken auffällig wurde. Diese Spendenfreudigkeit ihrer Untergebenen möchte sie nun für weit illustrere Zwecke nutzen. Die nachfolgend grob skizzierte Mannschaft soll für die Umsetzung ihrer Sekrete verantwortlich zeichnen.

Peter Altmeier — Chef von Amtsstube und für Bösonderes (CDU)[bearbeiten]

Der Haushofmeister vom Kanzleramt macht immer so geheimnisvolle Sachen, die andere nicht machen.

Zichmal Gabidrehl – Vizebunzler und Superdupermini-Ster für energisches Abwirtschaften (SPD)[bearbeiten]

Bekannt für sein Knie, über das er jedes Wahlversprechen bricht und dabei behauptet, es einzuhalten.

Erz Enkel Sigmar Gabriel Arm im Geiste.jpg

Bundeswalküre Zensursula von der Leyhbibliothek (CDU)[bearbeiten]

<zensierter Textabschnitt>

Tom de Misere – Mysterium der inneren Chirurgie (CDU)[bearbeiten]

Thomas de Maiziere Dresden de Misere.jpg

Grundsätzlich darf man sagen, dass de Misere die Fortsetzung vom Schräuble ist, nur er rollt noch noch nicht, sondern er absolviert zunächst seine ersten Gehversuche im Amt. Aber auch er gilt als Anhänger vegetarischer Rohkost und sammelt dafür ausgiebig Daten, die er unbedingt in seiner Hexenküche stapeln möchte, damit ihm auch die unterschiedlichsten Rezepturen für seinen speziellen Datensalat gelingen können. Als neuer Oberbefehlshaber der bundesdeutschen Prügelknaben setzt auch er sich für mehr Härte ein, schließlich muss der Bürger allzeit seine eigenen Staatsgewalt gewahr sein.

Aus seiner Akte konnten wir leider nur ein etwas verblassten Bild erhaschen, der Rest wird derzeit unter „Geh-Heim“ verwahrt. Dies ist eine Abteilung die potentielle Republikflüchtlinge erfasst, auch „Westflüchtlinge“ genannt, die aus irgend einem unerfindlichen Grund einen Drang gen Osten verspüren. Zu den Montagsdemos geht er aber inzwischen auch schon nicht mehr persönlich hin, sondern schickt nur noch seine Jungs mit den grün-weißen Reisebussen dorthin.

Seitdem er mit neuerlichen T-Rohr Warnungen die Öffentlichkeit aufschrecken konnte, feilt er hart an seinem neuen Titel „Terrorfürst“, damit auch er sich in die adelige Riege der potentiellen Kanzlermörder einreihen kann. Und er hat versprochen, dass er all den Terror gegenüber den Bürgern machen will, den die Jungs aus Afghanistan hier nicht zuwege bringen, weil die die Reisekosten für derlei Theaterveranstaltungen hier im Westen nicht zusammenbringen. Gemeinsam mit vielen anderen Geheimdiensten will er aber auch hierzulande die Bürger in Schach halten, damit diese den Glauben an den Terror nicht verlieren, denn schwindender Glaube in dieser Sache könnte wiederum seine Datensammlung negativ beeinflussen.

Wolfgang Schräuble – Mysterium der Bilanzen und Zahlendreher (CDU)[bearbeiten]

Stäuble.png

Schlechte Zeiten brauchen Leute die fest im Sattel sitzen. Dies dürfte eines der Hauptargumente gewesen sein, warum das lockere Schräuble nunmehr den Rubel voranrollen lassen soll. Gleichwohl gilt er auch als auf beiden Ohren taub, was ihn besonders für diesen Job befähigt, denn das ewige Gejaule der Ministerkollegen wegen zu geringer Haushaltsmittel kann das geistige Wohlbefinden ansonsten mächtig einschränken.

Weil er auch noch als knauserig bis geizig bekannt ist, hebt dies seine Qualifikation nochmals um einer 2er Potenz. Schließlich haben wir eine Krise und da muss gespart werden was das Zeugs hält. Dass dennoch die Ausgaben explodieren und ihm gerade mal die Neuverschuldung um die Ohren fliegt ist ja auch nicht sein Verschulden. Der dumme Wähler, dieser saublöde Michel, hat sich dazu verpflichtet seine Ruhegelegenheiten, sprich die Banken zu retten. Dieser Spaß fürs Volk kostet gleich mal mehrere 100 Milliarden Euronen und er konnte das Volk nicht davon abhalten eine solche Harakiri Aktion zu fahren. Ganz im Gegenteil, das Volk will weitestgehend noch auf Hartz IV verzichten, nur um Sitzgelegenheiten zu behalten.

Um allerdings weiter Kosten zu sparen, hat er sich selbst mit seinem Rolli als Spediteur für die Kohle in Richtung Bank angeboten. Damit er nicht wieder einen Koffer voll vergisst, begleiten ihn dabei jetzt holländische Journalisten, weil die das sehr genau nehmen und diesbezüglich auch unabhängig sind.

Frank-Wally Steingeier - Minister für Äußerlichkeiten (SPD)[bearbeiten]

Sitzt den halben Tag vorm Spiegel, um sein Äußeres zu pflegen, aber dann geht er ran. Wie Hans-Dietrich Genscher neigt er dazu, die Welt nach seinem Gusto umzugestalten, womit er eine Qualifikation als Kamelopedia-Autor mitbringt. Da war Westerwelle bescheidener.

Her Mann, Göhre (CDU) - Münsterium für Hatschi[bearbeiten]

"Her Mann, Göhre" macht er immer seine Chefin an, wenn sie ihr Aufputschmittel aus der Handtasche hervorkramt. "Ohne Dope hält das doch keiner mehr aus in Schland" weiß der Gesundheitsminister aus der Verschreibungs-Statistik seines Ressort.

Franz Beckenbauer (FCB) - Mysterium für Verwicklungshülfe[bearbeiten]

Oder ist Uli Hoeneß gerade der Verwickelte? Egal, beide Bayern München. Kamele bevorzugen Franzl, weil der den Fußball 2022 in die Wüste bringen will.

Der ganze Rest[bearbeiten]

Siehe auch.png im Zweifel siehe  hier

Kabinette anderer Länder[bearbeiten]

In London führte Margaret Thatcher das beliebig formbare Kabinett aus Wachs ein. Sie selbst war laut einschlägigen Exklusivberichten von KameloNews die am häufigsten ummodellierte Regierungs-Chefin im britischen Wachsfiguren-Kabinett von Queen Elsbeth Tüssow. Am erfolgreichsten konnte sie ihre neoliberalen Vorstellungen umsetzen umgeformt zu Tony Blair in Zusammenarbeit mit dem damaligen deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder, der von Tony Blährs Blähungen angeregt wurde, sich im Gas-Business zu engagieren. Dazu hatte Thatchers plastischer Chirurg Dr. M. ihr extra einen Dampfablasser eingebaut.

Bundesländer[bearbeiten]

Die Bundesländer Deutschlands haben wieder eigene Kabinette, sofern sie nicht einen Senat haben. Die Kabinett-Chefs in Süddeutschland bleiben schon seit Urzeiten immer die gleichen, in Hessen der Riesling, im Saarland der Elbling, in Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt die Müller-Thurgau-Brüder, in Sachsen Wladimir Traminer, in Baden-Württemberg abwechselnd Lothar Späthburgunder und Thaddäus Trollinger, und in Bayern die Fränkin Sylvana. Die Kabinette und Senate Norddeutschlands sind aber noch langweiliger, so dass es ihre Politiker in die Bundespolitik drängt: Adenauer, Brandt, Schmidt, Schröder, Merkel, in den ersten 66 Jahren Bundesrepublik wurde der Bund zwei Drittel der Zeit von Norddeutschen regiert, was auch mit der Vorgeschichte als Norddeutscher Bund zusammenhängt.

Kabinett im eigentlichen Sinne[bearbeiten]

Das Pferde-Kabinett der freien Stadt Pferden an der Aller bestimmt die Rangfolge der Kabinettsmitglieder nach der Breite der Hufeisen, weil sie ein Indiz ist, wie lange und ausdauernd das Pferd im Straßenwahlkampf seine Hufeisen plattgetrappelt hat. Das spricht für Volksnähe, aber entspricht noch nicht dem eigentlichen Demokratie-Gedanken, demzufolge alle Berechtigten für das Benutzen von Wahl-Kabinen Kabinetts-Mitglieder sein sollten. Dieser wünschenswerte Zustand wird von den Machthabern aber gerne als Utopie oder gar basisdemokratische Fantasterei abgetan.