New York

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von New-York)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier sehen wir Lübbertie in typischer Kampfpose am Tag der Befreiung. Nachts und an Feiertagen kann man sie zuweilen auch gebückt sehen, was aufgrund ihres Alters und des Materials ein wirklich seltenes Erregnis ist.
Weltberühmt: die 5th Avenue mit ihren Wolkenkratzern und dem quirligen Leben und so.

New York ist ein etwas größeres Dorf auf der anderen Seite vom See – Übersee, man kann aber nicht wirklich rübersehen. New York liegt an dem großen Ostsee – (@ lantic), der kleine Ostsee gehört zu Rostock. Eigentlich ist New York nicht wirklich was besonderes, aber viele schöne Türme gibt es da. Die Ureinwohner hier heißen Burger, die von weiter weg heißen Pitsbsurger oder Cheeseburger und die zugereisten heißen Hamburger.

Hier haben die Zweibeiner das Laufen gelernt. Immer wenn die Burger nichts zu tun haben, dann machen sie die 42 Kilo in Metern. Das nennt man dann Marathon, was die Burger aber eigentlich dem Augias aus dem fernen Griechenlande geklaut haben.

Ach ja, dann gibt's da ja noch die Liebe Bertha. Die Burger nennen die liebevoll Lübbertie. Wahrscheinlich haben die Ihre Tante nach Lübcke und seiner Bertha benannt. Jedenfalls sieht die so ein bisschen so aus wie die Justizia. Anders als Justizia ist die Tante aber nicht mir Oropax, Augenbinde, Nasenklammer und Knebel ausgestattet. Die hält bloß so ein Funzel und hat einen Kampfstern um die Birne. Das sieht so aus, als wolle sie den Altkolonialen nochmal heimleuchten.

Die größten Errungenschaften der Burger sind die MoMA und der Mammon. Die MoMA schicken sie nur ganz selten auf die Reise, die muss sonst immer zuhause bleiben. Den Mammon allerdings schicken die Burger immer auf die Reise, in die ganze Welt, der ist dann selten daheim in der Wall Straße. Vielleicht vertragen sich die MoMA und der Mammon auch nicht so richtig und man muss sich ja auch nicht immer gleich scheiden lassen.

Einsatz in Manhattan - fürs glänzende Gebiss!

Das Oberkamel, der UU, hat sich jetzt mal was einfallen lassen und einen riesigen PR-Gag machen lassen. Heimlich hat er einfach ein Schachspiel angesetzt. Wir wissen noch nicht ob er seinen Mitspieler Come in Laden wirklich eingeladen hat, oder ob er nur so getan hat. Das ist eine ganz interessante Frage, weil doch am 11.9.2001 das Schachspiel begonnen hat und da sind dem UU gleich 2 Türme umgeschmissen worden. Jetzt wird gerätselt ob UU die vielleicht doch selber umgeschmissen hat, bloß um mit dem Sindelfinger jetzt auf Come in Laden zeigen zu können und damit er endlich mal seinen alten Bombenschrott bei den Kameltreibären entsorgen kann. Das alles ist aber nur Vermutung, weil es ist noch gar nicht bewiesen ob die Türme umgefallen sind. Die Beweise hat man nämlich gleich mit dem großen Wüstenschiff zum Einschmelzen nach Asien geschickt.

Ansonsten ist New York wie jedes andere Dorf auf Kamelonien und hat weiter nichts besonderes zu bieten, außer dass es dort ein riesiges Durcheinander der Trachtengruppen gibt, die sich nur deshalb vertragen, weil es dort viel Dope für alle gibt. Die sind jetzt alle so high (das nennt man hoch und meint abgehoben), dass SIE jetzt glauben, alle Brüder und Schwestern zu sein.

New York ist auch das schmutzigste Dorf der Welt. Untersuchungen ergaben, wenn eine Flutwelle von Richtung Süden auf New York zurast, ist das Wasser in Harlem braun und stinkt nach ungewachsenen Kleidern von Greenpeach Village Bewohnern.


Siehe auch.png Siehe auch:  Antiamerikanismus | Neu-Jork | Amerika | Ich war noch niemals in New York
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Alicia Keys