Prinzessin

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier die berühmte Karnewals-Prinzessin aus Kölle, nachdem sie fleißig sämtliche Trinkstellen mit Kölnisch-Wasser nachgefüllt hat.

Prinzessin, die ... ist weiblicher Prinzessor und die heute nicht mehr übliche Bezeichnung für eine Person, die beruflich dafür verantwortlich ist, dass Kamele unterwegs immer genug Wasser an den Trinkstellen vorfinden. Die Bezahlung dieses Berufes gilt als ungemein schlecht und besteht vorwiegend aus Sand. In früheren Zeiten waren neben Sand auch Kameldung, Knochen verendeter Tiere und Säcke frischer Waldluft anerkanntes Zahlungsmittel.

Der Beruf des Prinzessors gilt im nördlichen Afrika sowie dem vorderen Orient seit mehreren Jahrhunderten als ausgestorben. Lediglich in den Gebieten der Wüste Taklamakan sind noch fünf Prinzessinnen und ein Prinzessor verzeichnet. Eine letzte Umfrage aus dem Jahre 1987 brachte jedoch zu Tage, dass man sich dort auch nicht mehr so sicher ist, ob nicht die eigenen Nachkommen besser Taxifahrer werden sollten.

Kamelomini.png MerkelsatzViele berühmte Prinzessinnen hatten nur ein sehr kleines Gehirn, deswegen spricht man auch von der Prinzessin mit der Erbse.

Siehe auch.png Siehe auch:  Prinz, König, Kaiser, Adelstitel