Wasser

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwei H, ein O: Wasser

Eigentlich gibt es bei den Kamelen gar kein Wasser, aber die alten Legenden erzählen Folgendes:

Wasser ist eine Zusammenrottung von Nebel und ist somit ungefähr dasselbe wie eine Düne für Sand. Die Nebelmoleküle fühlen sich prinzipiell gegenseitig angezogen. Eine kleine Zusammenrottung von Nebel ist der Tropfen, eine Zusammenrottung von Tropfen nennt man schließlich Wasser. Wasser rottet sich zusammen zu Pfützen und diese über einen Teich zu einem See. Eine Zusammenrottung davon nennt man entweder Meer oder Ozean. Was passiert, wenn sich Ozeane zusammenrotten, ist noch nicht erforscht. Es gibt Gerüchte, denen zufolge das nicht wirklich gut wäre.

Transport[bearbeiten]

Manchmal kommt es auch aus bislang ungeklärter Ursache dazu, dass mehrere Pfützen auf die Idee kommen, nachlaufen zu spielen. So etwas nennt man dann Bach oder auch Gehwässer. Hat eine dieser Pfützen dann plötzlich keine Lust mehr, weiter mitzuspülen, bleibt sie zurück und dümpelt fortan als Tümpel so vor sich hin. Eine Zusammenrottung von Bächen nennt man, sofern sich diese in Ägypten befindet, Nil, ansonsten einfach nur Fluss.
Heiliges Kamelwasser

Vor der Erfindung des Tetra-Paks transportierte man das Wasser in den Beinen. Dieses Transportgefäß hieß auf klug Ödem. Seit Erfindung des Tetra-Paks transportiert man Wasser vom Nil in so genannten Wasserflaschen zum Heiligen Kamel.

Eigenschaften[bearbeiten]

Wasser ist grundsätzlich nass. Einzige Ausnahme bildet das sog. Trockenwasser (auch Instant-Wasser genannt). Trockenwasser gibt es in Pulverform, aber auch in Blöcken. Verleiht man den Blöcken eine geeignete Linsenform, dann kann man damit Feuer zubereiten. Mit dem Feuer kann man das Wasser wieder in den Urnebel verwandeln, aus dem es entstand.

Wass er kann[bearbeiten]

Wassergeburt

Wasser wird meistens weiter oben geboren, an der sogenannten Qualle. Die kleinste Form dabei ist Nebel und kann fliegen, obwohl es keine Flügel hat. Später verliert es seine Flugfähigkeit, dafür kann es dann schwimmen, obwohl es keine Flossen hat. Ein Ozean kann sogar gehen (ohne Füße!), das nennt man Flut. Wasser hat also nichts und kann alles. Es ist folglich das Gegenteil von Fisch.

Gefahren beim Genuss von Wasser[bearbeiten]

GesundheitsgefährDUNG[bearbeiten]

Bier oder Wasser? Eine wissenschaftliche Studie belegt: Wer ein Jahr lang mehr als drei Liter Wasser am Tag trinkt, hat am Jahresende über 1 kg Kolibakterien in seinem Körper, die eben auch im saubersten Wasser enthalten sind. Das heißt, man hat ein Kilo Dung zu sich genommen!

Wenn man dagegen die gleiche Menge Bier trinkt, läuft man nicht diese Gefahr, vergiftet zu werden, da Kolibakterien das Herstellungsverfahren von Bier nicht überleben. Daher sollte man alle Wassertrinker dazu anhalten, es den Kamelen nach zu machen, denn diese Flüssigkeit ist äußerst schädlich! Wer daran nicht glauben will, soll weiterhin Wasser trinken. Wer sich diese Sache aber zu Herzen nimmt, wird zu dem Schluss kommen, dass es viel besser ist, Bier zu trinken und Dung zu labern, als Dung zu trinken und nichts zu sagen.

Im Strassenverkehr[bearbeiten]

Hierzu die festen Daten : Laut offizieller Statistik des deutschen Verkehrssicherheitsrates, wurden z.B. im Jahre 2007 insgesamt 4.949 Personen bei Strassenverkehrsunfällen getötet. Bei 565 dieser Todesfälle war Alkohol im Spiel. [1] Also wurden 4.434 Unfälle von stocknüchteren Abstinenzidioten verursacht die offensichtlich nicht in der Lage sind, ihren Mitmenschen zu liebe auf den Genuss ihres ach so geliebten Wassers zu verzichten.

Wichtig für Kamele[bearbeiten]

Wasser ist ein wichtiger Rohstoff für Kamele. Sie trinken es oder rauchen es in Granulatform. Siehe -> Wasserpfeife


Ein trauriges Beispiel das uns allen vor Augen führt wohin der Verzehr von Wasser führen kann.

Fazit[bearbeiten]

Kamelomini.png MerkelsatzAUCH WASSER IST EIN GUTER TROPFEN ... VERMISCHT MAN ES MIT MALZ UND HOPFEN!!!

Siehe auch.png Siehe auch:  Mineralwasser, Dihydrogenmonoxid, Hochwasser, Schnee, Eis, Limo
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Tetris, Brennstoffverleih, Feuchtigkeitsspeicher
Siehe auch.jpg Ich sehe nichts außer Wasser (Element).
Siehe auch.png Siehe besser nicht: Chlorbrühe
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Seeschärfe, Stromausfall, haumiblau, Wässriger Stuhl

Hae.svg Schnell noch einen Blick ins Kamelionary:  Pachtschmerle


Aqua Kamel.pngArtikel mit dem blauen Umweltkamel. Dem Kamel Ihres Vertrauens!

Auswindung • Baum • Baums • Biotop • Boden • Brennstoffverleih • CO2-Neutralität • Dschungel • Energie • Energiewände • Erde • Greenpeace • Initiative zur Abschaffung der CH-Kombination • Kernkraft • Kohle • Kontrollierte Zucht • Kraftwerk • Luft • Mausoleum • Mineralwasser • Müsli • Naturgesetz • Parkplatz • Parkverbot • Pelz • Regen • Regenbogen • Regenwald • Robben • Ruß • Schreikräfte • Solarenergie • Sonne • Torfkraftwerk • Umwelt • Umweltproblem • Umweltschutz • WWF • Wal • Wald • Wasser • Wassermangel • Wind • Windmaschine • Ökologe • Ökologie • Ökonazikommunist • Ökosteuer • Öl • Ölberg • Ölpreis • Ölteppich