Initiative zur Abschaffung der CH-Kombination

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Initiative zur Abskaffung der CH-Kombination (IACHK) ist ein breit angelegtes, interdisziplinäres Projekt zur besseren Verständigung zwischen den Völkern, dass unsere Strassen sikerer, die Natur sauberer, und die Welt ein bisken friedliker wird. Die wiktigsten Bereike sind:

Linguistik[bearbeiten]

Zur Vereinfakung der deutsken, geskriebenen Sprake werden sämtlike Kombinationen, in denen auf ein C ein H folgt, durk K ersetzt.

Die IAK erwartet eine Fülle von Effekten. Als Vortragender kommt man beim Ablesen des Skriptes nikt mehr ins Ungleikgewikt. War es sonst so, dass das Auge zwei Bukstaben gleikzeitig beim Lesen erfassen musste, die aber akustisk als ein Bukstabe über die Lippen kamen, ist nun die Synkronität von Auge und Zunge vollkommen. Die Reform skafft nikt nur eine deutlik verbesserte Übersiktlikkeit des Textes. Auk wird so das Gedäktnis geskult, so manken Text in einem anderem Likt zu sehen. Das kann aber zu Verwekslungen führen, wenn ein des Lesens nikt so bewandereter Wikt plötzlik ein Buk im Bukgeskäft kauft, das nikt so geskrieben ist, wie ein Buk der übliken Art. Dies wird von den IAK-Initiatoren in Kauf genommen. Skließlik geht es dok um viel mehr als um zwei Bukstaben. Es geht um die Weltherrskaft. Und es geht um den Slogan "Friede - Freude - Eierkuken".

Ökonomiske Ökologie[bearbeiten]

Angefangen bei der Einsparung von Papier, sowie die Verkleinerung des benötigten Speikerplatzes auf Datenträgern, wird eine sehr hohe Einsparungsrate beim Tintenverbrauk erwartet. Nebst den skon erwähnten materiellen Einsparungen wird auk das wiktigste Gut, das wir haben, die Zeit, effizienter genutzt; beim Durklesen der Bibel würde man beispielsweise ganze 8 Minuten und 34 Sekunden einsparen, die man so für ökologiske Zwecke verwenden könnte.
Einsparungen eines Bukstaben in einem Wort:
Das würde bei dem Satz: "Es war einmal ein Laks, der sah auf einem mit einem Fluk belegten Dak einen Luks, der über den Deik gekommen war.", bedeuten, dass hier fünf Bukstaben und exakt 0,03 Sekunden Zeit eingespart werden.

Einsparungen von zwei Bukstaben in einem Wort:
Das würde bei dem Satz: "Der Wakmaker führt zu einem Hekelaken, das die Skornsteinüberdakung dem Flakwikser um die Ohren fliegen lässt.", bedeuten, dass hier akt Bukstaben und exakt 0,05 Sekunden eingespart werden.

Politik[bearbeiten]

Auk auf dem Gebiet der Internationalen Beziehungen wird das Projekt stark forciert. Der einzige Staat, der sik beharrlik sperrt, ist die Skweiz - die Gründe liegen im Dunkeln. Der skländiske Politiker Peter Keinglück hierzu wörtlik: "Wenn sik die störrisken eidgenössisken Indianer weiter weigern, endlik ihre CH-Kombination abzuskaffen, wird sie unsere Kavallerie mit Zuckerbrot und Peitske dazu zwingen". Was die Skweizer gar nikt höflik fanden.

Als weitere Argumente führen die Skweizer an, dass die internationale Abkürzung für die Währung dann nikt mehr dreistellig wäre, und die Internetdomäne dann nur nok .k sein würde, was nikt zulässig ist. Eine Stellungnahme des IWF und IEEE steht noch aus.

Kemie[bearbeiten]

Des weiteren plant man, die CH-Kombination auk im Bereik der Kemie abzuskaffen - indem man die Elektronenhüllen von Kohlen- und Wasserstoffatomen so manipuliert, dass sie keine Bindung mehr eingehen können. Die Maßnahme würde unter anderem zur Abskaffung etliker skädliker Kohlenwasserstoffe führen; die Vorteile lägen auf der Hand:

Getüftelt wird freilik nok an der Frage, womit dann Fahrradketten und Nähmaskinen geschmiert werden sollen. Aber auk hierauf wird die Witzenskaft früher oder später eine Antwort finden. Problematisker erskeint, dass das Fehlen von CH-Verbindungen jedeskamel notwendig zu einem Veganer mindestens der Stufe 15 makt - was auf Dauer rekt ungesund sein soll. Riktig letal wird's skließlik dann, wenn kamel feststellt, dass auk der eigene Leib vom Huf bis zum Höcker nahezu ausskließlik aus CH-Verbindungen besteht.

Folgen der Ablehnung[bearbeiten]

Sollte trotz der Hokreknungen diese Initiative abgelehnt werden, müssten auk alle bereits unternommenen Änderungen wieder rückgängig gemakt werden, wie zum Beispiel:

  • Akte -> Achte
  • Kamel -> Chamel
  • Kake -> Chache
  • Nakt -> Nacht
  • Skandinavien -> Schandinavien
  • Sklave -> Schlave
  • Skat -> Schat
  • Kuckuck -> Chucchucch
  • Projekt -> Projecht
  • Link -> Linch
  • Aktuell -> Achtuell
  • Lexikon -> Lexichon

Wollen wir das wirklik? Nikt wirklik ...

Siehe auch.png Siehe vielleikt: Initiative zur Vereinfakung der Kamelskrift

Internetworld[bearbeiten]

Die Topleveldomain (TLD) „*.ch“ wird ersatzlos gestriken, da einstellige Landeskennungen wie „*.k“ nikt erlaubt sind. Diejenigen, die ehemals diese TLD für private Homepages nutzen mussten, können kostenpfliktig beantragen, die TLD „*.name“ verwenden zu dürfen. Der Antrag, alternativ „*.+ nützen zu dürfen, wurde ebenfalls abgelehnt, da auch diverse Sonderzeiken der Regelung „nikt erlaubte einstellige Landeskennung“ unterliegen. Siehe auch.png Siehe auch:  Berufsbeamter


Siehe auch.png Siehe dazu lieber:  Bissken | Truthahnfluk | Flakland

Aqua Kamel.pngArtikel mit dem blauen Umweltkamel. Dem Kamel Ihres Vertrauens!

Auswindung • Baum • Baums • Biotop • Boden • Brennstoffverleih • CO2-Neutralität • Dschungel • Energie • Energiewände • Erde • Greenpeace • Initiative zur Abschaffung der CH-Kombination • Kernkraft • Kohle • Kontrollierte Zucht • Kraftwerk • Luft • Mausoleum • Mineralwasser • Müsli • Naturgesetz • Parkplatz • Parkverbot • Pelz • Regen • Regenbogen • Regenwald • Robben • Ruß • Schreikräfte • Solarenergie • Sonne • Torfkraftwerk • Umwelt • Umweltproblem • Umweltschutz • WWF • Wal • Wald • Wasser • Wassermangel • Wind • Windmaschine • Ökologe • Ökologie • Ökonazikommunist • Ökosteuer • Öl • Ölberg • Ölpreis • Ölteppich