WWF

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

WWF (meist WTF)…

  1. … der: Abk. für Warme Wüsten Freunde. Der WWF besteht aus drei Gründungsmitgliedern Wolfgang, Winfried und Frank, sieht sich als Fürsprecher für alle Tiere, die in warmen Wüsten leben. Nachdem erstaunliche Mengen an Geld für die Gründung des ursprünglich als gemeinnützig eingestuften Vereins gesammelt wurden, musste man feststellen, dass es keine Tiere gibt, für die es sich zu fürsprechen lohnt, einfach weil es in Wüsten entweder scheissheiss oder arschkalt ist. Die einzige Zeit in der man der Fürsprecher der genannten Tiere sein konnte, war in den heißen Wüsten kurz nach Sonnenuntergang (bevor es auch dort arschkalt wird). Die Mitarbeit im WWF hatte also extrem häufige Reisetätigkeit zur Folge, die von vielen Kritikern als Freizeitvergnügen abgetan wurde. Nach Bekanntwerden dieser Tatsache wurde dem WWF die Gemeinnützigkeit aberkannt, wodurch die Spenden ausblieben. Aus Rache für die erlittene Schmach stellt der WWF nun jährliche Listen mit den unnötigsten Tieren der Erde auf und plädiert für deren Ausrottung.
  2. … die: Abk. für World Werecamel Foundation. Die WWF ist eine Weltweite Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, den Wer-Kamelen immer rechtzeitig den Vollmond anzuzeigen. Dies stellte besonders in Norddeutschland (siehe Küstennebel) in der Vergangenheit immer wieder ein großes Problem dar, da die meisten Kamele bei Bewölkung nicht erkennen konnten, dass Vollmond war. Was nicht zuletzt daran liegt, dass Kamele sich bei Dunkelheit fürchten und sich nicht trauen, gen Himmel zu blicken. Das Schwein kann übrigens auch nicht in den Himmel schauen. Pinguine fallen sogar um. Wahrscheinlich haben SIE damit zutun. Dies streiten SIE jedoch ab und geben IHNEN die Schuld.

Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Ökotante

Aqua Kamel.pngArtikel mit dem blauen Umweltkamel. Dem Kamel Ihres Vertrauens!

Auswindung • Baum • Baums • Biotop • Boden • Brennstoffverleih • CO2-Neutralität • Dschungel • Energie • Energiewände • Erde • Greenpeace • Initiative zur Abschaffung der CH-Kombination • Kernkraft • Kohle • Kontrollierte Zucht • Kraftwerk • Luft • Mausoleum • Mineralwasser • Müsli • Naturgesetz • Parkplatz • Parkverbot • Pelz • Regen • Regenbogen • Regenwald • Robben • Ruß • Schreikräfte • Solarenergie • Sonne • Torfkraftwerk • Umwelt • Umweltproblem • Umweltschutz • WWF • Wal • Wald • Wasser • Wassermangel • Wind • Windmaschine • Ökologe • Ökologie • Ökonazikommunist • Ökosteuer • Öl • Ölberg • Ölpreis • Ölteppich