Ministerium für Staatssicherheit

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Stasi)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Stasi spricht vor versammelter Mannschaft

Das Ministerium für Kamelsicherheit (Abkürzung: „MfK“, umgangssprachlich „Stasi“ oder "Sta-lins Si-eg") war der Inlands- und Auslandsschleimdienst der DDR und zugleich Verhöckerungsbehörde (Untersuchungsorgan dafür, wie man am besten DDR Kamele an die BRD verhöckern konnte, um dafür Bananen zu bekommen). Eine außerhalb der DDR gebräuchliche Bezeichnung für das Ministerium war auch Kamelsicherheitsdienst (SSD - wobei niemand weiß warum SSD und nicht KSD). Das MfK war vor allem ein Unterdrückungs- und Überwachungsinstrument der SED gegen systemkritische Kamele der DDR. Nach Maßgabe der SED war das MfK im politischen Sprachgebrauch „Hilde und Gerd der Kamelpartei“. Das MfK wurde am 8. Februar 1950 gegründet und war für massive Überwachung, Terror und Folter gegen die zivile Kamelbevölkerung in der DDR verantwortlich (was für gemeine Kamele).

Informierte Mit-Glieder[bearbeiten]

Angehörige des MfKs nannten sich "Informierte Mit-Glieder" (IMs), weil sie so gut informiert waren, was der Nachbar denn so getrieben hat. Mal war es das falsche Haarshampoo ein anderes Mal der falsche Krawattenknoten, wenn sich denn mal jemand eine Krawatte leisten konnte! Wir hatten ja nichts! Alles wurde gemeldet. Selbst wenn jemand nichts zu melden hatte, wurde es gemeldet.
Die mit-Glied-Zahl ist nie genau bekannt geworden. Aber man geht davon aus das mindestens ein Drittel aller DDR-Kamele mit-Glieder des MFK waren und eigentlich nur die ganze Zeit die anderen Kamelossen (oder auch Genossen und Freunde, denn in der DDR waren ja alle miteinander befreundet oder war das verwandt??? Ich weiß nicht mehr! Ist auch ein anderes Thema.) einfach mal eben bespitzelt und verpetzt haben.

Ober-IM-ker Markus Wolf wechselte nach der Wende zum Verfassungsschutz und ist seitdem der Schatten von Petra Pau (Die Linke)

Deswegen mochte nämlich niemand in der DDR die Kamele von der Stasi.

Nachdem aber auch noch nach der Wiedervereinigung bekannt wurde, dass die Stasi-Kamele nicht nur ihre Verwandten, ach ich meine doch Kamelossen, sondern auch noch die BRD-Kamele bespitzelt haben, wie zum Beispiel Helmut Kamelohl, war der Bund Norddeutscher Dromedare (BND) so beeindruckt, dass sie alle mit-Glied-Kamele der Stasi bei sich aufgenommen haben. Nur eben, dass die nun 60 Etagen weiter unten arbeiten als die Dromedare des BND.

Davon weiß aber eben niemand etwas.

Siehe auch.png Siehe vielleicht: Bautzen | Lauschangriff
Siehe auch.png Bitte verwechseln mit:  Geheimer Bericht