Bautzen

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dies ist eine Richtigstellung der blasphemischen Darstellung des Themas „Bautzen“, die von IHNEN in die Welt gesetzt wurde.

Hier wohnen wir!
Die tückische Tracht, die zur Bezeichnung „die Bautzen“ führte...
Die Bautzen sind das kleinste der sklavischen Völker. Sie leben überwiegend in der Obersorbitz und üben traditionell Berufe aus, in denen das Wenden von Bedeutung ist. Von daher sind sie oft als Mitarbeiter in Pfannkuchenbäckereien, Parkhäusern und Sackgassen anzutreffen. Zur Zeit stellen sie, ihrem Bevölkerungsproporz entsprechend, den König von Sachsen. Die Religion der Bautzen ist uneinheitlich. Ein Großteil bekennt sich offen zum Karolizismus, der Rest gehört zu den radikalen Nebelschützern. Deren geistliches Zentrum ist ein als Kloster getarntes Planetarium.

Etymologie des Namens[bearbeiten]

Wegen ihrer schönen, allerdings die Bewegungsabläufe stark einschränkenden Volkstracht stolperten die Bautzen wesentlich öfter als ihre germanischen Nachbarvölker über die eigenen Füsse, fielen dann auf die Nase und wurden von ihnen deswegen treffend onomatopoetisch „die Bautzen“ genannt.

Sprache[bearbeiten]

In Ermangelung einer eigenen Sprache haben sich die Bautzen ein verballhorntes Serbisch (Hornjoserbšćina) angewöhnt, dass sich vom dalmatinischen Serbisch (Dolnoserbšćina) teils erheblich unterscheidet. Unter sich, ohne fremde Zuhörer, erzählen die Bautzen gerne ihre lausigen Witze über Spreewälder Gurken, denn dank dieser konnten sie ihre Sprache und ihren Humor durch das 20. Jahrhundert bewahren.

Historie[bearbeiten]

Zur Befreiung anderer sklavischer Völker auf fremden Kontinenten fuhr ein Teil der Bautzen im Jahr 1863 mit dem Schlachtschiff „Pribislaw“ die Elbe hinab Richtung USA, verirrte sich und wendete (!) kurz hinter Magdeburg im Wendland, denn der dortige Krawall verängstigte sie sehr. Die Überlebenden strandeten elbaufwärts in der Tschechoslowakei, gründeten dort böhmische Dörfer sowie die Stadt Pardubautz.

Heute sind die Bautzen anerkannte Minderheit in Neufünfland. Dort stellen sie, nachdem die übrige Bevölkerung durch Braunkohletagebau und Klebstoffindustrie ausgerottet wurde, in vielen verbliebenen Dörfern die Mehrheit und somit auch den Bürgermeister...


Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit: Ministerium für Staatssicherheit
Siehe auch.png Siehe vielleicht: Badauz
Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  dem hugenottischen Familiennamen Baudson
Kamelionary Link.png Kamelionary: BautzenBedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme und Grammatik Bautzen Bautzen

Stadt | Land | Fluss >>> Der Stadtführer dreht seine Runden! <<< Berg | Tal | Meer


AbsamAugsburgBautzenBielefeldBitterfeldBonnBraunschweigBremenBärlinDarmstadtDelmenhorstDresdenDüsseldorfFrankfurtFreiburgHamburgHannoverHeidelbergHildesheimHöcksterKarlsruheKölnLeipzigLübeckMagdeburgMannheimMünchenMünsterNürnberg (Vorort von Fürth)Offenbach am MainOldenburgOsnabrückPotsdamRegensburgRostock am DomRüsselsheimSalzgitterSt. Quadratus (Ischendorf)StuttgartWeiterstadtWuppertalWürzburg