Darmstadt

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der große Stinkefinger: Darmstadts Wahrzeichen.

Wenn ich jetzt gerade in der Stupidedia wäre (was ich als Vandale ab und zu bin), würde ich schreiben, Darmstadt liege am Arsch der Welt und kriegte dafür wahrscheinlich sogar 'nen Preis, oder wie DIE das da drüben halt so machen. Stattdessen schreibe ich aber lieber diesen hochintellektuellen Artikel:

Durch Darmstadt (von altgriechisch Enteropolis) bläst der Darmwind. Darmstadt ist die Heimat der Milchsäurebakterien. Die Ausdehnung von Darmstädten hänget eng zusammen mit dem Vorkommen von Fisteln. Vor kurzem wurden aufgrund des in dieser Hinsicht vorbildlichen ROPORS einige Neubaugebiete im Ortsteil Darmwand erschlossen.

Zu Darmstadt gehört auch der Stadtteil Wixhausen, welcher vom mächtigen Hodenbach durchströmt wird. Zukünftige Stadtplanungen sehen eine Eingeweidung der Stadtteile Wixhausen und Weiterstadt vor, allerdings lässt der Streit um die Benennung des neuen Ortsteils (Weiter-Wixen oder Wix-Weiter) seit nunmehr schon 24 Jahren Gräben in der Kommunalpolitik aufreißen.

Zur Begrüßung der Touristen und neuen Stud-Enten wurde der Große Stinkefinger Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Darmstadt besteht im Wesentlichen aus Infrastruktur, wozu auch seine Bewohner gehören. So entschied man sich nach einem durch Briten und Amerikaner angestoßenen Stadtumbau für die urbane Fokussierung auf die Farben grau, anthrazit und blassbeige, die eine harmonische Symbiose mit der mutigen Verwendung von Sichtbeton und Fassadenberußung eingehen. Auf überflüssiges und pflegeintensives Abstandsgrün wurde dabei weitgehend verzichtet, abgesehen von notwendigen innerstädtischen Urinierflächen.

Nicht Teil der allgegenwärtigen Verwendung von Infrastruktur ist das sogenannte „Stadion“ am Böllenfalltor, das als Besonderheit – wie der Name bereits impliziert – nur ein Fußballtor statt der üblichen zwei aufweist, dieses trägt dafür jedoch einen eigenen Namen und befindet sich in der Mitte des nach ihm benannten Stadions. Zum aufgeblähten Infrastruktursystem der Stadt gehört auch das Straßenbahnnetz, das allerdings nur aus drei Strecken besteht. Um Urbanität vorzutäuschen, hat sich der Verkehrsbetrieb zur Einführung von 9 verschiedenen Straßenbahnlinien auf diesen 3 Strecken entschieden, wobei Mondphase, das aktuelle chinesische Tierkreiszeichen und der Beginn der Apfelblüte in Portugal darüber entscheiden, welche der Linien zum Einsatz kommt und welche nicht bedient wird.

Frauen : Leider ist in Darmstadt kein nennenswertes Frauenvorkommen zu erwähnen, Eingeweide munkeln, dass SIE daran schuld sind!

Beliebtes Darmstädter Sprichwort: "Gieß emol doin Kaggduss sonst vädädädä"


H info.gif Kamelmerksatz:  Die Verdauung findet im Darm statt


Der Meiste Verkehr findet auch im Darm-stadt.

Lokale Darmstädter Köstlichkeit zur Weihnachtszeit: Fettbemmen, Ebbelwoi

Eine langjährige internationale Städtepartnerschaft besteht mit Darmaskus

Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Magen-Darm-Trakt
Kamelionary Link.png Kamelionary: DarmstadtBedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme und Grammatik Darmstadt

Stadt | Land | Fluss >>> Der Stadtführer dreht seine Runden! <<< Berg | Tal | Meer


AbsamAugsburgBautzenBielefeldBitterfeldBonnBraunschweigBremenBärlinDarmstadtDelmenhorstDresdenDüsseldorfFrankfurtFreiburgHamburgHannoverHeidelbergHildesheimHöcksterKarlsruheKölnLeipzigLübeckMagdeburgMannheimMünchenMünsterNürnberg (Vorort von Fürth)Offenbach am MainOldenburgOsnabrückPotsdamRegensburgRostock am DomRüsselsheimSalzgitterSt. Quadratus (Ischendorf)StuttgartWeiterstadtWuppertalWürzburg