John Lennon

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The quarry men

„Wer ist John Lennon?“ (FAQ)[bearbeiten]

John Winston Lennon, gebürtig: Johann Kirchberg Kamelennon

John Lennon war unser Quarry Man,
Aus hielt er, bis er die Synkopen gewann,
Er hat uns gerettet, er trägt die Kron',
Er starb für uns, unsre Liebe sein Lohn ...
    ... John Lennon.




Frei nach einem Gedicht von Von Fontane, und mit nicht weniger respektvoller Hochachtung vor John. Deine Lieder sterben nie.

Entstehung[bearbeiten]

Foto aus dem Archiv des MI5, angeblich eine gewisse „Hermione Granger

Die „Moondogs“ fliegt über den Ärmel-See,
Gischt schäumt um den Bug wie Flocken von Schnee;
Von Liverpool fliegt sie zum Indra-Club.
Die Herzen aber sind frei und froh,

Und die Hamburger mit Kindern und Fraun
Im Dämmerlicht die Geburt des Mythos schaun,
Und plaudernd an John Lennon heran
Tritt alles: „Wie weit noch, Quarryman?“
Der schaut nach vorn und schaut in die Rund:
„It's a hard day's night ... noch ne halbe Stund.“

Alle Herzen sind froh, alle Herzen sind frei.
Da hört man vom Schiffsraum her einen Schrei,
Help! I Need somebody!“ war, was da klang,
Ein Qualm aus Kajüte und Luke drang,
Ein Qualm, dann Flammen lichterloh,
Und noch zwanzig Minuten bis „Rubber Soul“.

Die Taste zum Lied.
Nach dem 50%-Joker : Wer von den beiden ist John? Sie können immer noch das Publikum befragen.

Und die Zuschauer, in Petticoats gezwängt,
Vor der Bühne stehn sie bunt gemengt,
Am Bugspriet vorn ist noch Luft und Licht,
Backstage aber lagert sichs dicht,

Und ein Jammern wird laut:
„We can work it out!“
Und noch fünfzehn Minuten
bis Mark Chapman reinschaut.

Das Attentat[bearbeiten]

Chapmans Zorn, der wächst, nach Lennon er späht,

Hinter'm Keyboard. Er steht da. Und steht da und steht,
Mark ist gefangen in blindem Wahn.
Da kommt Paul, mit Pilzfrisur, von hinten an.

„Alles klar, Johnny Boy?“
„Yes, Paul. I feel fine.“
„So let's go! Hey, Jude!“

„Can't remember the rhyme ...
I ain't say goodbye. I say: Hallo!“
Und noch zehn Minuten bis Buffalo.

„Uno Yoko, Mistel Lennon?“
Und als Antwort schallt's
Mit ersterbender Stimme:
„Nee, lieber ein Malz!“

Und in die Brandung aus flippenden Fans
Dröhnen Melodien: „About an old brown shoe“.
Soll Rettung kommen, so kommt sie nur so.
Not just anybody: der Busen von Yoko Ono.

Der Untergang[bearbeiten]

Viele glauben, der Tod wäre gar nicht so schlimm ...

Hoffnung? Geborsten. Steuer? Viel Geld.
Gerettet sind alle. Nur einer fehlt!

Strawberries forever; ihre Düfte schwell'n
Himmeln an aus den Läden von Penny Lane,
Ein Klingen und Läuten, sonst schweigt die Stadt,
Ein Dienst nur, den sie heute hat:
Zehntausend folgen oder mehr,
Und kein Aug' im Zuge, das tränenleer.


Sie lassen den Sarg in Blumen hinab,
Mit Blumen schließen sie das Grab,
Und mit goldner Schrift in den Marmorstein
Schreibt die Stadt ihren Dankspruch ein:


Stell dir vor, die Welt wäre farbig ...

„Hier ruht John Lennon! Obwohl ohne Verstand,
Hielt Yoko Ono ihn fest in der Hand.
Imagine, some people would live for today!
No hell below them - let it be ... And I would stay.“

John Lennon


Siehe auch.png Siehe auch:  Beatles
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Beagles und John Lemon (Jonas die Limone)

589px-P vip svg Kopie.png Die augenblicklichen Top-20 VIPs   589px-P vip svg.png

50 CentABBAAtze SchröderBleck SabberBruce Will EsDie Toten HosenElvis PresleyFreddie MercuryGünther JaucheHarald JuhnkeHelge SchneiderJohannes HeestersJohn LennonJohnny CashKaliningradskie HlopcyKonstantin WeckerLena Leier-LangmutMatthias ReimSuppen-NannyThe Beatles