Maschine

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuzeitkarawane.
Sogar die Hohepriester werden durch Maschinen ersetzt.

Maschine, die - ein Begriff aus der Welt der Affenartigen. Maschine ist abgeleitet von Machine (engl.) und bedeutet wörtlich übersetzt, MACH HINNE (Beeilung).

Eine Maschine ist ein technisches Dingsbums und etwas enorm wichtiges, wenn man auf zwei Beinen läuft und auf den Namen Mensch hört. Menschen wollen auf der Evolutionsleiter ganz oben stehen, sind aber zu faul, die Sprossen selbst hinaufzusteigen und haben daher die Maschinen erfunden. Kamele wollen nicht auf Leitern steigen und begnügen sich vollkommen mit der Zweidimensionalität.

Menschen geben sich nicht damit zufrieden den 3D-Raum zu beherrschen, sondern nehmen sogar noch Zeitmessmaschinen mit in die Luft, was man dann als Vierdimensionalität versteht. Kamele interessiert das kaum, es reicht ihnen vollkommen aus, wenn die Sonne morgens auf- und abends wieder untergeht.

Menschen brauchen Maschinen um ihren Bau zu beheizen, nur das Volk der Beduinen versteht das nicht, denn die Wüste ist Ihnen warm genug, und ihren Kamelen sowieso.

  • Menschen brauchen Maschinen, um ihre Pelze zu waschen. Kamele haben ein Fell für jeden Tag.
  • Menschen bauen Maschinen um sich fortzubewegen. Kamele haben vier Hufe, eine gute Ausdauer und sind relativ sparsam im Verbrauch.
  • Menschen bauen Maschinen, mit denen sie schriftlich kommunizieren können. Kamele können sich auch so sehr gut miteinander verständigen.
  • Menschen bauen Maschinen, die zum Mond fliegen können. Kamele finden, dass der Platz in der Wüste ausreichend ist.
  • Menschen bauen Maschinen, um sich selbst zu ersetzen. So dumm sind nicht einmal die Kamele.

Siehe auch.png Siehe vielleicht: Motor | Torfkraftwerk | Höllenmaschine

Siehe auch.gif Hier wartet man auf SIE:  Schreimaschine | Raubkopierer (Gerät)

Hae.svg Schnell noch einen Blick ins Kamelionary:  Halbbot