Milchstraße

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Milchstraße

Milchstraße ist jenes Band mit leuchtenden Punkten, das von innen an den Baldachin unserer Erde gepappt ist. Legenden zufolge wohnen in der Milchstraße der Milchmann und primitive Lebensformen, die akustische Signale, wie z.B. Uga zur Kommunikation mit anderen Individuen produzieren.

In Norddeutschland hat man es nicht so mit der Astrologie. Die norddeutsche Definition dieses Begriffs ist: Die Milchstraße ist der Weg der Kühe vom Stall zum Deich und wieder zurück.

In Bayern heißt es statt Milchstraße entweder Almauftrieb oder Almabtrieb.

Die Planeten befriedigen ihren Trieb übrigens auf dem Milchstraßenstrich.

Im EU-Hauptsitz in Brüssel wurden kürzlich Geheimdokumente gefunden, welche nachweislich belegen, dass die Milchstraße nur durch die Überschussproduktion der europäischen Agrarökonomen entstanden (ähnlich den Butterbergen) ist. Die Überschussproduktion (aus den Milchseen) wird unter dem Vorwand der Entsendung von Kamelen zur Erforschung des Weltalls aus franz. Guayana mit der Ariane-Rakete ins Weltall verfrachtet und dort, wie früher die Dünnsäure in der Nordsee verklappt wurde, einfach abgelassen. Da dies alles unter dem Ausschluss von Sauerstoff geschieht, kann die Milch auch nicht gerinnen und wir können uns jeden Abend, falls der Wohlstandssmog noch einen Blick auf den Baldachin der Erde zuläßt, daran erfreuen. Die Sternschnuppen, welche dabei hin und wieder auftauchen, sind in Wirklichkeit geheim gestartete Ariane-Raketen auf Ihrem Rückflug zur Erde.

Milchstraßenstriche auf dem Galack-Tisch

Die Milchstraße ist der einzige Ort im Universum, der völlig Melamin-frei ist.

Milchstraße - zu Käse geronnen

Andere sind noch nicht vom Stadium der Kindheit losgekommen und hängen der Le(e)hre an, die göttliche Obermama der Griechen (Hera) sei nachts ihrer kostenlosen Babynahrung beraubt worden. Allerdings war das fremde, diebische Kamelkind so unvorsichtig ihr in die Warze zu beißen, wodurch sie aufwachte, die Milch verspritzte und das ganze Himmelszelt einsaute. Dieses Mahnmal für alle sich Brüsten unvorsichtig nähernden Wesen ist noch heute in klaren Nächten erkennbar, wenn man sich abseits großer Städte befindet. Dort wird die Babynahrung nämlich inzwischen künstlich erzeugt und deshalb der Blick auf das Mahnmal stellenweise zensiert.

Wieder andere sind der festen Überzeugung, die Milchstraße sei der Weg ins Paradies. Diese Kreaturen sind als Konsumenten von Milky Way und Milchschnitte bekannt.

Siehe auch.png Siehe auch:  Vortrieb | Nachtrieb | Mass | Sonnensystem | Erdkuh | Makrokosmos‎ | Mars | Marsmission | Maserforschung
Siehe auch.png Tut nichts zur Sache, aber siehe trotzdem: Erdscheibe | Erdschüssel | Welt
Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Asteroide | Kampfstern | Hamstern Galaktika