Salmonelle

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Salmonellen sind eine Inselgruppe im Indischen Ozean. Immer mehr Touristen verbringen ihren Urlaub auf den Salmonellen, wo sie jedoch leider meist von Durchfall, Magenkrämpfen, Erbrechen und verminderter Erektionsfähigkeit heimgesucht und aufgrund dessen dann auch bald -gefahren werden.

Die Salmonellen sind außerdem sehr kleine Viecher, außer die Brontonelle. Sie sind nahe verwandt mit den Lachsonellen. Salmonellen leben gern im Ei, sie lieben Eiweiß, Eigelb und Fisch, bevorzugen aber das Eigrün. Nach der Entwicklung des Salmonellenansatzes reicht man ihn zum Frühstück. Die Salmonellen entwickeln sich dann rasend schnell. Sie bearbeiten den Wirt so, dass er optimale Lebensbedingungen bietet. So erhöhen sie seine Körpertemperatur. Um seine Verdauung zu behindern, veranlassen die Salmonellen den Wirt zu einer beschleunigten Peristaltik.

Um den Körper wieder zu verlassen, verwenden Salmonellen die Öffnung des Urmundes, manchmal auch die des Neumundes. Letzteres nennt man Würfelhusten.

Schlankheitsmittel und Appetitzügler[bearbeiten]

Salmonellen ersetzen nahezu eine Schlankheitskur. Nach dem Genuss von nur einem Teelöffel Salmonellen, verabreicht in Pudding, nimmt man in einem Zeitraum von zwei Wochen durchschnittlich 1,7 kg ab. Die Salmonellen erweisen sich dabei sowohl als Appetitzügler, als auch entschlackend. Während man in der ersten Woche nur Wasser oder Tee trinkt, kommt dann bereits in der zweiten Woche eine leichte Müsli-Kost oder Zwieback dazu, ebenfalls mit Tee. Nach drei Wochen beträgt die Gewichtsreduktion zeitweilig sogar 15 kg, aber davon kommen etwa 5 kg schnell wieder drauf, wenn der Magen wieder regelmäßig gefüllt wird. Man braucht keinerlei Sport zu treiben, um abzunehmen, man kann das auch gar nicht. Die zeitweilige Schwäche vergeht aber wieder, meistens. Die richtige Dosis wird dabei vom Gesundheitsamt kontrolliert.

Salmonellen gibt es in jedem Supermarkt und in jeder guten Gaststätte. Auch Altersheime und Kindergärten sind beliebte Darreichungsstätten dieser Spezialität.

Der Gesundheitsminister empfiehlt aus Kostenminderungsgründen Salmonellen besonders den alten und kranken Kamelen, da bei Ihnen eine bösonders gute und sehr zuverlässige Reaktion auf die Salmonellen zu beobachten ist. Gesunde Kamele scheiden das Mittel einfach mit dem Dung wieder aus.


Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  Psalmonellen
Siehe auch.png Erlegt Salmonellen: Chlor

Verwirrung.gif