Trockenkeks

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Trockenkekse)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Meisterleistung, Trockenkeks-Familienpackung mit Erdbeerfüllung

Trockenkekse werden fast überall auf der Welt verwendet, zum Beispiel in der Armee. Zusammen mit Trockenwasser sind sie ideal zum mitnehmen.


Beim Kauf zu beachten[bearbeiten]

Beim Kauf von Trockenkeksen besonders darauf achten, mit wie viel Wasser man das Pulver vermischen muss. Ein guter Trockenkeks zeichnet sich dadurch 2 Dinge aus:

  • Mit einer geringen Menge Wasser sollte sich bereits eine ansehnliche Menge Kekse bilden (etwa auf eine Priese Pulver mit 100ml Wasser, sollten schon 20 bis 30 Kekse entstehen)
  • Sie sind von der kamelojanischen Behörde als schmackhaftes und umweltfreundliches Produkt gekennzeichnet


Im normal Fall sollten Trockenkekse in Supermärkten zu finden sein. Wenn man sich beim kauf eines Trockenkeks nicht sicher ist und/oder keine Ahnung hat, sollte man sich immer von einem vertrauenswürdigen Verkäufer über die Herkunft, deren Verarbeitung usw. informieren lassen.

Wenn man auf diese Punkte achtet, ist der Kauf und Verzehr von Trockenkeksen, ein wahrer Genuss, nicht nur für Kamele! Aufgrund der einfachen Handhabung sind Trockenkeks auch sehr beliebt bei bestimmten Volksgruppen wie:

Herstellung[bearbeiten]

Trockenkekspulver vor der Bearbeitung mit Wasser
Ein Trockenkeks nach der Bearbeitung mit Wasser

Im Normalfall wird Trockenkekspulver aus bereits sehr trockenen Leibnizbutterkeksen gewonnen. Üblicherweise wird aus den Keksen das pure Keksextrakt heraus gepresst und danach so weit getrocknet, dass nur noch ein Pulver vorhanden ist. Leider kann auf diese Weise nur sehr wenig Kekspulver hergestellt werden. Aus diesem Grund sind auch die Preise für Kekspulver sehr hoch, sehr zum Leidwesen verschiedener Kamelgruppen und -Forscher. In verschiedenen Keksereien werden auch andere Produktionsweisen praktiziert. In Bayern, beispielsweise, werden die Kekse erst in Bier eingelegt, um danach ausgepresst zu werden, wodurch ein einzigartiger Bier-Keks-Geschmack entsteht. Der so gewonnene Extrakt wird, wie in der herkömmlichen Herstellung, getrocknet.

Werbeträger für Trockenkekse[bearbeiten]

Ein Bekannter Titel, in dem es um Trockenkekse geht, ist z.B. World of Kekscraft. In diesem Spiel versuchen die Trockenkekse, einen geachteten Platz in der Welt zu finden. Doch gibt es die Pralinen, die alles daran setzen, dies zu verhindern. Ein weiterer Titel in dem es um Trockenkekse geht ist KeksWars. Ein dunkle Bedrohung in Form von weichen Schokoladenkeksen versucht das gerade errichtete Reich der Trockenkekse zu vernichten. Die einzige Hoffnung aller friedliebender Kekse ist ein junger Keks: Luke Kekswalker. Dieser mutige Keks muss seinem ebenso verdorbenen wie besessenen Vater, Darth Weichkeks, besiegen. Dieser wurde mit zu viel Wasser bearbeitet wodurch seine Substanz sich in einen Weichkeks, dem Abgrundtiefbösen, verändert hat.

Warnung irgendeines Bundesamtes[bearbeiten]

In der Regel ist Verzehr eines Trockenkeks absolut ungefährlich. Sollte sich jedoch das Pulver noch nicht komplett aufgelöst haben, so kann es passieren, dass in den Verdauungsorgan, bzw. deren Säften, Kekse gebildet werden und zwar in einem rasanten Tempo und in solch großer Zahl, dass dabei bleibende Schäden entstehen können, wie etwa ein Riss in der Magenwand.


Siehe auch.png Siehe auch:  Fastfood | Kekseckenverweigerer
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Plätzchen
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Kekstest