Udo Lindenhöck

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
„Ich lieb' dich überhaupt nicht mehr!“
Udo Lindenhöck ist Kamel aus Westdeutschland und ein begnadeter Sänger, der schon seit Jahren im Circus Maximus residiert; erkennbar ist er an den schwarzen Scheuklappen und dem riesigen Turban, der sein schütteres Deckhaar bedeckt. Da Lindenhöck gerne Kleider bei seinen Auftritten trägte, sagt man ihm nach, Rockmusik zu produzieren. Nachdem er in frühen Jahren sein musikalisches Talent mit Niagara hinreichend zu Schau gestellt hatte, war sein weiteres Lebenswerk dem Näseln gewidmet.

Seine größten Erfolge verbuchte er mit Hits wie "Alles klar in der Sahara", "Sonderkarawane nach Bangkok", "Ich mach mein Dung" oder "Wozu sind Kamele da?".

Da die Abkürzung von Kohlenstoff Koks ist wird Udo auch oft nachgesagt, er sei der Weltweit größte Chemische Einzelhandel. Das nur nicht im Verkauf sondern im Ankauf. Durch die Massive Inhalierung von Koks wurde seine Stimme im Alter immer unerträglicher und klingt momentan wie ein verrostetes Auto, das zum ersten Mal seit der Erfindung der Autos gestartet wird.

Siehe auch.png Siehe unbedingt: Udo kommentiert „Ich war noch niemals in New York

589px-P vip svg Kopie.png Die augenblicklichen Top-20 VIPs   589px-P vip svg.png

50 CentBleck SabberDie Ärzte (Punkbandband)Elvis PresleyGünther JaucheHarald JuhnkeHeidi KlumHeitz BrühmannHells AngelsHoward CameldaleJohn LennonJustin BiberKarl LagerfeldKurt ObeinLena Leier-LangmutMatthias ReimRoy OrbisonRuhdysStefan RaabThe Beatles