Uncyclopedia

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo
Umlaute scheinen dort eins der gr?ßten Probleme zu sein ;-)

"Die Uncyclopedia ist etwa so lustig wie ein Sack Reis."

~ David Hasselhoff über die Uncyclopedia

"Citing Oscar Wilde is fun, they say. They should have asked me first, I could have told them."

~ Oscar Wilde about citing Oscar Wilde

"Die Uncyclopedia ist eine Art Kamelopedia die das gemeine Kamel hoffnungslos überfordert."

~ Kamillo über die Unverständlichkeit der Uncyclopedia

"Die deutsche Uncyclopedia ist unter http://uncyclopedia.de erreichbar, die englische unter http://uncyclopedia.org/."

~ Maliomero über die Erreichbarkeit der Uncyclopedia

"Die deutsche Uncyclopedia ist umgezogen: http://de.uncyclopedia.wikia.com/ - funktioniert aber noch nicht richtig."

~ Kamillo über die Unzuverlässigkeit der Uncyclopedia

"De Antsch-ei-klo-WAS? Isch kenne en Ei un e Klo. Äwwer vun esujet Wie enem Ei vun enem Antsch mit enem Klo un dann Pediküre hann isch no nit jehoot!"

~ Marita Köllner über Was ist die Uncyclopedia

Die Uncyclopedia labert ahnungslos herumschnüffelnde Kamele mit solchen Sprüchen tot. Vorsicht, es besteht Ansteckungsgefahr, im Zweifelsfall den Arzt schlagen! Im übrigen ist die Uncyclopedia ziemlich unbeholfen, sie kann nicht mal erklären, wie man hier sieht, was ein Kamel ist. Naja, diese Viehcher sind aber auch wirklich schwer zu begreifen, und noch schwerer zu erklären...

Auch Schlümpfe machten der Uncyclopedia arg zu schaffen. Fast jeder Artikel war ein Schlumpf. Inzwischen haben sie das Gelände mit Stacheldraht abgeriegelt, damit nicht jeder Dahergelaufene eine Pilzwohnung bauen kann. Die Pilze wurden gesprengt (nicht einfach nur begraben!), weshalb jetzt viele Löcher klaffen.

Übereinstimmender Meinung sind Kamelopedia und Uncyclopedia darüber, dass der Erste und Zweite Wurstkrieg lediglich zwei große Fress-Orgien waren.

Leider nervt die Uncyclopedia durch ständige Bannerwerbung, Werbeeinblendungen, Werbeunterbrechungen, Telefonwerbung, Werbeemails, Drückerkolonnen und Staubsaugervertreter an der Haustür. Aber damit kämpft auch die Stupidedia.

Am 11. Mai 2006 wurde die Uncyclopedia wegen politischen Ungehorsams durch den Herrn Dr. Bundeskanzler Merkel in die Grabkammer gestoßen.

Namensherkunft[bearbeiten]

Un|cyclo|pedia -> 'Un' = Ein Ausdruck für eine Negation, 'cyclus' = Wiederholung oder Regelmäßigkeit, 'pedia' bzw. pedes = Fuß<

Uncyclopedia = Unregelmäßige Füße

Vergleich[bearbeiten]

Bei der Artikelentstehung gehen Kamelopedia und Uncyclopedia unterschiedliche Wege: Während bei der Kamelopedia noch alles von Hand gemacht wird, ist die Artikelgenerierung bei der Unicyclopedia weitgehendst automatisiert. Mit anderen Worten: Uncyclopen sind total überfordert. Sie sollten mal in einer ägyptischen Oase Urlaub machen.

Aus all diesen Gründen tummeln sich Kamele lieber inder Kamelopedia, also hier. Allerdings hat der Blick über den Tellerrand noch nie geschadet, wie hiermit bewiesen sei: [1], [2], [3], [4], [5], [6]

Uncyclopen sind gefährdet durch böse Geister wie den Feuervogel, der das dünne Eis schmelzen kann, auf dem der Zyklop seine Unsinns-Pirouetten dreht.

Peinlichkeit[bearbeiten]

Sucht man die Uncyclopedia in ... Gockel, so findet man sie erst über diesen Artikel in der Kamelopedia, oder diese Lügenseite, denn Gockel behauptet selbst ein Jahr nach dem Umzug noch steif und fest, dass Uncyclopedia auf der alten Adresse erreichbar ist.

Mittlerweile zeigt Gockel da richtigerweise de.uncyclopedia.org/ an.

Siehe auch.png Siehe auch:  Hirnsirup