Kummerbund

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
This image was removed due to copyright claims by the Church of Kummerbund
Mal bei ebay versucht?

Der Kummerbund ist ein Verein enttäuschter Weltuntergangspropheten, der sich um den Science-Fiction-Autoren L. Ron Hubbard gebildet hat.

Als Erkennungszeichen tragen die Mitglieder besonders breite Gürtel.

Lehre und Jargon[bearbeiten]

E-Meter (ohne Elektroden)

Laut der von dem ehemaligen Proktologen Lafayette Ronald Hubbard verfassten grundlegenden Lehre des Kummerbunds besteht das physikalische Universum aus MIST, was als Abkürzung für Matter, Ice cream, Salary and Traps (dt.: Eiter, Eiscreme, Sellerie und zweirädrige Pferdewagen) steht. Man erkennt sofort den Fehler in der Lehre: es kommen keine Kamele darin vor.

Zum sog. Auditing wird ein E-Meter benutzt. Er ist ein bisschen länger als ein normaler Meter, hat ansonsten keinerlei Vorteile und kostet ca. 4.000 US-Dollar. Laut Experten ein Schnäppchen.

Als Thetan wird im Kummerbund das unsterbliche Wesen eines Menschen bezeichnet:

Urknall der Seelen

Wikipedia behauptet:

Ein Thetan ist danach mindestens 350 Milliarden Jahre alt und war schon auf anderen Planeten. Laut Hubbard weilen Thetane auf unserer Erde, weil sie von Xenu, dem "Herrscher über eine Konföderation von 21 Sonnen und 76 Planeten", hierher verschleppt wurden. Xenu brachte sie vor 75 Millionen Jahren auf die Erde und stopfte sie in zwei Vulkane - einen in Las Palmas und einen auf Hawaii (die laut Geologen jedoch vor viel weniger Zeit als 75 Millionen Jahren entstanden sind). Dann brachte er darin zwei Wasserstoffbomben zur Explosion, worauf die Thetane in den Himmel geschleudert wurden. Anschließend wurden sie von einem Flugzeug wieder auf die Erde gebracht. Xenu wurde deshalb von den anderen Thetanen bestraft, indem er in einer elektrisch geladenen Kiste in Nordwestamerika versteckt wurde - dort soll er heute noch liegen.

Sobald ein Mitglied bereit ist, solcherlei Humbug zu glauben, gilt es als clear, und darf an Wikipedia mitarbeiten.

Kontroversen und Kritik[bearbeiten]

Weltweit Bisher fast keine, außer Knatsch in der Vorzeige-Familie der Sekte: Bei Tom Cruises Kindern ging die Cruise Missile der Kummerbund-Botschaft voll daneben. Mit diesem Kummer muss Cruise die ganze Tortur des "Clear-Werdens" wohl von vorn beginnen, oder er bekommt in Hollywood nur noch Kummerspeck-Rollen.

Austritt aus dem Bund[bearbeiten]

Unmöglich. Die Mitgliedschaft besteht über den Tod hinaus. Was auch daran liegen könnte, dass noch nie irgend jemand austreten wollte, weil die Mitglieder die wahrscheinlich glücklichsten Menschen (d. h. natürlich Thetanen) des Universums sind.

Befürchtete aber nie nachgewiesene Ursprünge[bearbeiten]

Scientologie ist ein Islamistischer Verein zur Finanzierung von Terroristen, dem man auch beitreten kann, wenn man kein Turbanträger ist, was für eine gewisse Liberalität dieser religiösen Gruppierung spricht. Selbst als Frau ohne Glied kann selbige hier Mitglied werden, sofern ihr Einkommen dies zulässt. Ein weiterer Beweis für die Diskriminierungsfreiheit in dieser Vereinigung.

Die Mitglieder zahlen die Hälfte ihres Gehaltes an Scientologie. Um Steuern zu sparen, rechtlichen Schutz zu erlangen und ihren Zweck zu verschleiern gibt Scientologie sich als Kirche aus. Um Mitglieder zu gewinnen und zu halten wird Auditing verwendet, welches eine Mischung aus Verhören, Überreden, Foltern, Hypnotisieren und Erpressen ist.

Verfassungsschutzorgane und bösartige Kritiker attackieren regelmäßig diesen Verein und werfen ihm vor Insekt zu baden, was nicht nur gewisse staatsgefährdende Tendenzen beinhalte, sondern auch zutiefst unmoralisch sein solle. Ob dieser Erläuterung wird schnell klar, dass es unzweifelhaft eine Verbindung zum Kummerbund geben muss. Gut informierte Greise aus der Szene behaupten sogar beide seinen identisch.

Links[bearbeiten]

Die Straße zu Xenu

Siehe auch.png Vergleiche mit: Antitransparentialismus
Siehe auch.png Siehe auch:  Irrglaube
Siehe auch.gif Hier wartet man auf SIE: Rainer Mumpitz

Basiert auf Scientology aus der Wikipedia; Lizenz: CC-by-SA, GFDL; Autorenliste.

Paragraphenreiten2005.jpg Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Rechtsthemen!

800px-Lochzange gr.jpg Bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Zwinker-Jesus.jpg Oh Gott – bitte beachten Sie auch den Hinweis zu Religionsthemen!