Erleichterung

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicht nur Autos, auch Fahrräder können umweltfreundlich tiefergelegt werden.
Unter einer Erleichterung versteht man das aufmotzen eines Fahrzeugs. Erfunden wurde diese Modifikationsmethode in Polen und Italien. Die polnische Methode basiert auf den Ausbau unwichtiger Teile, z.b. die Tieferlegung des Kraftfahrzeuges durch das Abmontieren der Räder. Auch ein ausgebautes Autoradio dient der Erleichterung. Das alles ist seitens der Staatsregierung abgesegnet, denn mit jedem ausgebauten Teil sinkt das Gewicht und damit die Umweltbelastung. Die nachhaltigste Methode stellt jedoch die komplette Entfernung des Fahrzeuges dar und auch die ist in Polen keine Seltenheit. Erfolgreich wurde diese Umweltschutzmaßnahme inzwischen sogar durch polnisches Fachpersonal in Deutschland eingeführt.

Die italienische Methode geht noch etwas weiter, Teile und Fahrzeuge werden hier zwar auch mit großen Erfolg entfernt, jedoch reicht dies den umweltbewussten Italienern nicht aus. Deswegen haben SIE eigens Fahrzeuge entwickelt, die von selbst auseinander fallen. Das führt dazu, dass mit mindestens jedem gefahrenen Meter die Umweltbelastung um bis zu 10 % sinkt, bis sich schließlich nach einigen 100 gefahrenen Metern das Auto vollständig selbst auflöst. Derzeit arbeit man daran, auch deutsche Pkw zu bauen, die kompatibel zu diesem System sind. Als Vorreiter für diese Innovation wurde inzwischen die Stadt Rüsselsheim auserkoren.

Ein großer Aufklärungsbedarf ist in Norddeutschland derzeit diesbezüglich noch vorhanden, einige deutsche Kamele meinen immer noch, der Anbau von Leichtmetallfelgen sorge für eine Gewichtsreduzierung und schone die Umwelt. Das gleiche erwarten viele Kamele hierzulande auch von der täglichen Autowäsche. Selbst die Fahrt mit 200 Stundenkamelen über die Autobahn ist nicht zwangsläufig umweltfreundlicher, nur weil die Fahrzeit vielleicht ein Bisschen geringer ist.

Siehe auch.png Hat gar nichts zu tun mit:  FIAT, Opel

Siehe auch.png Siehe vielleicht:  KFZ