Kamelsprung

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kamelsprung war eine besondere Form der Abstimmung unter Kamelen, die 1874 zur Bekämpfung der Fettleibigkeit der Parlamentarier eingeführt wurde. Zunächst mussten alle Kamele den Stall verlassen, um ihn anschließend wieder durch verschiedene Türen zu betreten. Ein Kameltreiber zählte die eintretenden Kamele. Das Tor mit dem größten Zuspruch gewann. Die Bedeutung dieses kamelischen Verhaltens zeigte sich oft erst Monate später, wenn alle anderen Kamele darunter zu leiden begannen und sich wie Hammel fühlten. Das ist aber inzwischen Vergangenheit.

Wie alles in einer homogenen Gesellschaft unterliegt natürlich auch ein derartiges Treiben einem steten Wertewandel, so haben die hier versammelten Kamele diese Tradition umfunktioniert und verweisen in kollektiver Eintracht damit auf subjektiv empfundene Meisterleistungen anderer Kamele, zu denen man gerne mal hinspringt. Anhand der unten aufgeführten Mitgliederliste sind die sprungbereiten Kamele zu erkennen, die dieser reformierten Tradition folgen. Probieren Sie einmal selbst, der jeweilige Landepunkt ist die persönliche Artikelhitliste des verzeichneten Kamels. Für größere Kamelsprünge eignet sich die ganz unten beworbene Kamel-Klassiker-Tour.


Lesezirkel.png
Die Springer – Gesellschaft zur Sammlung origineller Pyramidengraffitis e.V. – Mitgliederverzeichnis

Tour durch die Kamel-Klassiker

KamelLamaDromedarTrampeltierTrikamelHerdeWüsteOaseSandsturmPyramideÄgyptenNorddeutschlandMoinMööepp