Neuschwabenland

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
so schauts aus

Neuschwabenland, das, ist der Ferne Süden und der Überlieferung zufolge die Zufluchtsburg der geflohenen und nicht gefangengenommenen Kamele der Initiatoren und Veranstalter des 2. Wurstkrieges.

Im Gegensatz zum Fernen Osten ist dies aber ein sehr unbekanntes und unerschlossenes Gebiet. Nichts genaues weiß man nicht. Überliefert ist jedoch, dass es dort sehr kalt sein soll und es trotz südlicher Lage dort keine Palmen gibt, oder nur Eispalmen. Mithin muss es sich um ein sehr unwirtliches Gebiet handeln. Es wird empfohlen eine erneute Expedition dorthin anzuberaumen. In diesem Zusammenhang sollte mal nachgesehen werden, ob einige Kamele aus der vergangenen Zeit dort überleben konnten und welche Mutationen sich daraus in der frostigen Umgebung ergeben haben.

Neuschwabenland ist bis heute deutscher Verwaltungsbezirk, wird aber aufgrund mangelnden Wählerinteresses stark vernachlässigt.

Siehe auch.png Siehe auch:  Eiskaltes Fassscheißen | Nazismus am Stiel | Eishöckler
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Pinguin | Eisbär | Eis