Pink Floyd

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Dark Side Of The Pyramid

Pink Floyd gelten als Begründer des Pink Rock.

Gegründet von den Zwillingsbrüdern Pink Anderson und Floyd Council, gewann die Band bald alle Preise in allen Kategorien, die sie selbst erfunden hatte (vergleiche dazu: John Lennon). Da sie das Preisgeld für sich behalten wollten, verbrannten die Brüder ab 1975 alle weiteren Bandmitglieder.

Im Londoner UFO-Club wurden sie von Filmemachern entdeckt, die gerade damit fertig waren, die Mondlandung zu fälschen, und nun ein neues Aufgabengebiet suchten. Von da an versuchten sie gemeinsam, illegale Gemütszustände zu fälschen.

Der Höhepunkt dieser Gehirnwaschaktion wurde mit dem Song „We don't need no calibration“ erreicht.
Nur 10 Jahre später fiel dann auch die Berliner Mauer.

Ihren letzten Schnitzer machten Pink Floyd 1983, als sie Roger Water das Ruder überließen. Danach waren sie bei Fans und Kritikern nur noch „A monetary lack of reasons“.

Siehe auch.png Zu „Der Wall“ siehe auch Ö

589px-P vip svg Kopie.png Die augenblicklichen Top-20 VIPs   589px-P vip svg.png

50 CentBappaBob DromedarleyBruce FlanellDaniel KamlhöckElvis PresleyFreddie MercuryHells AngelsHoward CameldaleHubert KahIEZ „Gabriele Krone-Schmalz“Johannes HeestersKurt ObeinMatthias ReimMetallicaMicamel JacksonRudolf MooshöckerSuppen-NannyThe BeatlesUdo Lindenhöck