Champagne

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Champagne ist ein Gebiet in Nordfrankreich (unterhalb der Zugspitze), dort fließt der Champagner unterirdisch aus dem Urquellen des Zeus. Die Leute in der Champagne verdienen sich dumm und dämlich am Champagner und erzählen den Franz-Ösen die würden die Brühe selber brauen, dem Zeus ist das egal, er würde sich niemals derart erniedrigen wie dieser Giftzwerg der die Leute anmacht mit „Wärr hatts ärrfunden?“. Doch seit dem Besuch von Orpheus aus Offenbach in der Unterwelt ist auch das Herstellungsrezept in Händen der Franzosen dort, genauer gesagt in den Hufen der Chameaus, das bedeutet auf Französisch "Kamele". Genaugenommen ist die Champagnerherstellung eine ziemliche Panscherei, bei der alle auf Kreide gewachsenen Weißweine durcheinandergekippt und mit Zucker versetzt werden für eine zweite Gärung. Daher der Name Champagner für "Chameau-Panscher". Das Gärgas wird bei der zweiten Gärung zu Prickelgasperlen, die auch nötig sind, sonst würde man ja schmecken, was für ein "Frankensteinwein" das ist. Der Luxussekt steigt nicht in den Kopf, sondern in die Höcker. Alkoholismus durch Champagner können sich nur Reiche leisten.

Uhr-Sprung[bearbeiten]

Dort in der Champagne, gibt es die Mehrgeschlechter Gesellschaft, weil im Uralter (die Zeit vor dem Mittelalter) dort Adelige und Monarchen und so'n Kram da hausten, da der Zeuss die alle eingeladen hatte zum Saufen. In späteren Zeiten kam Caesar auch da kucken, fand das aber nicht so toll, der trank lieber Kamel-Milch. Von einem der Geh!-schlechter stammt Isog Prost ab, und zwar von Denkian Prost der IIV gleichzeit der Erfinder der Leberwurst und Mitbegründer des 1. Mopedclub in Reims war. Es gab zwar keine Mopeds aber man hatte noch Zeichnungen von Galileo im Archiv. Man wusste zusätzlich von den Schriften des Nostradamus, dass es im 20-ten Jahrhundert solche Dinger geben werde, deshalb beschränkte man sich seinerzeit auf das Malen von Mopeds, mit denen man so Rum-fuhr wenn man zuviel aus dem Champagner-Kübel gesoffen hatte.

Kulturelles[bearbeiten]

Vom 11. - 33. September 2007 findet in Reims in den Nationaux Musees les Arts, eine Ausstellung aller Moped-Gemälde der Epochen statt.


Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Bretagne
Siehe auch.png Viel sinnvoller: Dosenbier