Kotzfrosch

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BööööörgDieser Artikel ist zum Kotzen!
Hier nur weiter lesen, wenn du nicht gerade was gegessen hast, oder als nächstes was essen willst…
Und so ergeht es einem Kamel, allein beim Anblick des Kotzfrosches!
Es kann aber auch so reagieren...

Der Kotzfrosch (vomicarana) ist ein naher Verwandter des Kamels, nur, dass er im Gegensatz zu diesem keine Höcker und kein Fell besitzt. Er zeichnet sich durch starken Speichelfluss und Magensäure- bildung aus. Isst er zu viel, so wird er grün im Gesicht und muss sich übergeben, woher auch sein Name kommt. Klingt komisch, ist aber so. Entgegen dem Verhalten vieler anderer männlicher Lebewesen markiert er sein Revier nicht durch Urinierung, sondern durch Vominierung. Die Weibchen wählen ihren Partner nicht etwa nach der Größe der Höcker oder der Kraft, sondern nach der Reife ihrer Duftmarken und der Farbe ihrer Exkremente. Zur Paarungszeit fressen Kotzfrösche daher die widerlichsten Sachen. Der Kotzfrosch unterscheidet sich zum gemeinen Frosch dadurch, dass er keine goldenen Kugeln findet und extrem anziehend auf Kamele wirken kann.

Siehe auch.png Siehe unbedingt:  Friedhelm Kotzki

Volltreffer bei Google…ansehen? Google One:4Elgoogbutton2.gif

800px-Alce svg.png 15 zufallsgenerierte 800px-Alce svg.png Kamelopedische Exoten 800px-Alce svg.png aus Flora und Fauna 800px-Alce svg.png

AnalratteArabärBallermann (Tier)DingoElement, derFreimaurehHalbwertfroschKameltigerKamupilamiLegoanNeunschwänzige KatzeNeuseeländische EicheQuantenschmetterlingRomantisches FummeltrinchenSchienenwolf