Rentner

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rentner, ein Palindrom; der, abgeleitet vom hochdeutschen ' Rennt noch ', d. h. Person die sich unerwarteterweise noch bewegt, die trotz allem noch nicht tot ist, aber schon nicht mehr arbeitet. Vergleiche: "Ja er lebt noch, er lebt noch..." ("(Der) Er lebt noch????" mit Staunen auf dem Gesicht gefragt). Aber es gibt einen Ausweg - eine revolutionäre neue Geschäftsidee, eine Ich-AG, eine Gründeroffensive:

Agentur: rent a rentner[bearbeiten]

Es gibt viele Rentner – viel zu viele, und sie sind alle gelangweilt, untätig, für die Gesellschaft unproduktiv.

Deshalb:

Mieten Sie einen Rentner oder eine Rentnerin![bearbeiten]

Der kann Ihren Kindern vorlesen, oder, sofern Sie zu den 3 Millionen Analphabeten gehören, auch Ihnen. Ja, sogar wenn nicht, brauchen Sie beim Frühstück die Zeitung nicht mehr selber zu lesen. Der Rentner tut's für Sie. Er kann die Blumen gießen, den Hund ausführen, auf Ihr Haus aufpassen, Ihnen Geschichten von früher erzählen. Auch mit Ratschlägen für die Gestaltung Ihres Lebens steht er zur Verfügung. Schließlich kennt er viele Geschichten und das Leben, wie es früher war. Und da war einfach alles besser. Nutzen Sie diese Erfahrungen.

Die Bedingungen sind einfach:[bearbeiten]

  • Mindestmietdauer 3 Wochen, vorzeitige Rückgabe möglich.
  • Maximale Überlassungsdauer: 6 Monate, Verlängerung möglich.
  • Kosten: Eine Gebühr für unsere Agentur fällt nur an, wenn die Mindestüberlassungsdauer kürzer als einen Monat ist. Wen sie darüber hinausgeht, fällt keinerlei Gebühr für Sie an – wir rechnen mit dem Rentenversicherungsträger oder dem Sozialamt ab. 5 Euro pro Tag für den Rentner bar auf die Hand. Kost und Wohnung bei Ihnen – das ist Bedingung.
  • Wir melden das Mietverhältnis der zuständigen Rentenversicherung. Die kürzt sofort dem Rentner für die Mietzeit die Rente. Davon bekommt unsere Agentur einen Teil als Gebühr.
  • Sie tragen erheblich zur Verminderung der Soziallasten unserer Gesellschaft bei.

Sie können unter drei verschiedenen Mietverhältnissen wählen:[bearbeiten]

  1. Der Rentner kriegt ein Bett und drei Mahlzeiten täglich. Garantierter Zugang zu einem Fernseher, auf dem das ZDF empfangen werden kann. Fernsehen jederzeit, sofern ihn das nicht von seinen Pflichten abhält. Ein eigenes Zimmer wäre schön, ist aber nicht unbedingt erforderlich. Er darf das Haus nicht verlassen, ist immer verfügbar. Barauszahlung von Euro fünf täglich. Produkcode: Rentner in Käfighaltung.
  2. Wie unter 1, jedoch darf der Rentner in den Garten. Dort auch Arbeiten verrichten – leichte, versteht sich. Vielleicht muss er ja nur da stehen oder im Garten herumgehen, um den Nachbarn zu zeigen, dass da was passiert und da wer ist. Wir nennen dieses Mietverhältnis: Rentner in Bodenhaltung
  3. Das Luxusprodukt: Alles wie unter 1, jedoch können Sie den Rentner zum Einkaufen schicken. Geben Sie ihm jedoch eine genaue Liste und abgezähltes Geld mit. Er selbst ist gehalten, die Preise im Supermarkt genau zu studieren, möglichst auswendig zu lernen und Ihnen von Sonderangeboten zu berichten. Auch mit dem Hund darf er raus. Jedoch nur auf einer schriftlich festgelegen Route, Abweichungen davon bedürfen einer Begründung. Das ist unser: Rentner in Freilandhaltung.

Unsere Gebühren für Version 2 und 3 sind etwas höher als für 1. Dafür garantieren wir jedoch auch ausgesuchte Rentner, adrette Kleidung, höfliche Umgangsformen, keine endlosen Geschichten vom letzten Krieg. Und nicht zuletzt:angemessene Dankbarkeit, weil sein Leben wieder sinnvoll geworden ist.

Siehe auch.png Siehe auch:  Rente | Rentnerschwemme | Gerechtigkeit | Sozial
Siehe auch.png Siehe besser nicht:  Sozialverträgliches Frühableben | ®ente

Furzomma.transparent1.png
Artikel über Rentnerplage und Co. 
Furzomma.transparent2.png

AltenheimAlterAltersamphetamineAmbulante VersorgungslückeBuß-und-Bettag-Gedächtnis-KarreEin Hauch von OmaFachgreisFurzopaGaupelGeriatrieGranufinkHannibal KnäckeJungbrunnenOma ohne BeleuchtungOmas recyclenOmazon.comPflegenotstandsgesetzProgerie-MarktQuadratuhr des GreisesRentnerRentnerschwemmeSeniorSozialverträgliches FrühablebenSärgej OsteoporowitzTatterstallVorzeitige Vergreisung