Rentnerschwemme

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Rentnerkatastrophe.jpg

Rentnerschwemme, die … ein Phänomen welches in den letzten Jahren verstärkt auftritt, offensichtlich im Zusammenhang mit der prognostizierten Klimakatastrophe und der globalen Erwärmung. Umweltschützer und Rentenrechtler zeigen sich gleichermaßen aufs Höchste alarmiert. Droht jetzt neben den sporadisch auftretenden Algenplagen auch eine dauerhafte Altenplage? Das statistisch nachgewiesene Altenwachstum stützt diese Annahme. Obgleich noch nicht nachgewiesen, spricht viel für die wetterbedingte Katastrophentheorie, so sei die Rentnerschwemme immer dann am heftigsten, wenn das Konjunkturbarometer am tiefsten stehe, hieß es aus einer der angrenzenden Wirtschaftswetterstationen. Mahner geben aber auch zu bedenken, dass die hemmungslose Überdüngung der "Blühenden Landschaften" in den letzten Jahrzehnten massiven Anteil an der Misere habe.

Was passiert

Hatten die Alten in früheren Zeiten, nachdem Sie aus dem Arbeitsleben weggespült wurden, auf dem offenen Meer wegen zu geringer Temperaturen offensichtlich keine Überlebenschancen, gingen gar "über den Jordan" oder sonstwie "über die Wupper", so werden SIE neuerdings in Massen an den Küsten angespült und bereiten nunmehr den vor Ort Betroffenen teils große Sorgen. Die Strandpächter fürchten um ihre Profite und ein Teil der Gäste fühlt sich durch das abgestandene Menschenmaterial angewidert und sieht Strand und Urlaub schon ziemlich verdorben.

Rechts im Bild die typische sommerliche Rentnerschwemme, darunter allerdings auch viele junge beherzte Nackedeis und Naturliebhaber, die sich der Errettung der soeben angeschwemmten hingeben. Die Rentnerschwemme droht nun die Gesellschaft zu spalten. Viele wollen die Alten nicht haben und sprechen deshalb auch schon von der Altenplage, andere wiederum sehen sich aus humanitären Gründen veranlasst auch diesen Wesen eine Heimat zu bieten.

Behebung des Problems

Inzwischen ist die Situation so prekär geworden, dass diese Tatsache bis zur UN schwappte. Eine wirkliche Lösung des Problems ist trotz fieberhafter Suche nach den Schuldigen auch hier nicht in Sicht. Es wurde allerdings eine Studie beauftragt, die weitere Aufschlüsse über die Ursachen und Verantwortlichkeiten geben soll. Mit einem ersten Vorabergebnis hierzu rechnet man in gut 15 Jahren.

Derzeit wird von den Politikern ohne Unterlass an die Angeschwemmten appelliert, sie möchten sich doch bitte mit dem ganz bösonderen Themenkomplex um das Sozialverträgliche Frühableben vertraut machen und aus sozialer Verantwortung danach handeln.

Wenig sozial ambitionierte Radikalisten plädieren sogar für offene Gewalt und wollen diese Gruppe wieder ins Meer zurücktreiben, allerdings nicht in den Sommerferien, sondern zur Weihnachtszeit. Sie begründen dies damit, dass die sozialen Geschenke bei uns nicht mehr finanzierbar seien und die Angespülten auch keinen nennenswerten Beitrag zur Volksausbeute mehr beisteuern könnten und dahergelaufene, besser gesagt, angeschwemmte Sozialschmarotzer möchte man hier doch nicht verköstigen, nichteinmal mit einer schmalen Diätkost, schließlich seien die Diäten bereits vergeben.

Letztlich bleibt die Situation im eigenen Ländle aber stark angespannt, können wir nur hoffen, dass es mit der Erderwärmung vielleicht doch schon in ein paar Jahren wieder vorbei ist, dann würde sich dieses Problem auf natürliche Art und Weise wieder von alleine erledigen.

Weitere Interessenten

NoHIDE.gif

Wirkliches und ehrliches Interesse an der Rentnerschwemme zeigen derzeit nur die Militärstrategen, die hier eine völlig neue und preisgünstige Methode der biologischen Kriegführung wittern und mit gezielten Schwemmen dieser Art andere Volkswirtschaften dem Erdboden gleichmachen wollen. Ein an der Begutachtung beteiligter Militärpfarrer pries gar die ökologisch verträgliche Wiederauferstehung der biblischen Plagen in modernisierter Form ohne Langzeitschäden und unter Einsch(l)uss aller Kollateralschäden in die beabsichtigten Haupthandlungen. Somit könne die Volksnähe und Volksbeteiligung zukünftiger, unabwendbarer göttlicher Gemetzel dadurch erheblich ausgebaut werden, wobei es dann gar nicht auf die Glaubensrichtung ankomme, sondern allein auf die symbolische und herzliche Teilnahme am Geschehen.

Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Bürgerwehr | FRONTEX | Rentier | Katastrophe | Spahnplatte

Furzomma.transparent1.png
Artikel über Rentnerplage und Co. 
Furzomma.transparent2.png

AltenheimAlterAltersamphetamineAmbulante VersorgungslückeBuß-und-Bettag-Gedächtnis-KarreEin Hauch von OmaFachgreisFurzopaGaupelGeriatrieGranufinkHannibal KnäckeJungbrunnenOma ohne BeleuchtungOmas recyclenOmazon.comPflegenotstandsgesetzProgerie-MarktQuadratuhr des GreisesRentnerRentnerschwemmeSeniorSozialverträgliches FrühablebenSärgej OsteoporowitzTatterstallVorzeitige Vergreisung


Unwort des Jahres 1996