Antikrypton

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppen IVa V VI 0/VII I Ia II III IV Va
Wertigkeiten 5/4 4/5 3/6 0/2/7 1 1/3 2 3 4 5/0
1         1H         1
2       2He 3Pa 4Ur 5W     2
3     6B
7Dl*
8Kk 9Bier 10Cu 11Ab   3
4   12C 13N 14K 15Bu 16Al 17S 18Ag 19Fj 4
5 20Pb 21Fe 22Sn 23Sa 24Im 25Po 26Au 27O 28Si 29Ak
Pyramidensystem der Elemente

Antikrypton ist ein chemisches Element des PSE und trägt die Unordnungszahl 29. Es gehört zur Hauptgruppe Va und hat Wertigkeit 5 oder 0, je nachdem ob man richtig gemessen oder einen absoluten Fehler von 5 begangen hat. Antikrypton trägt seinen Namen, weil es sich erstens sämtlichen Versuchen, es zu erforschen, widersetzt (Präfix anti-) und daher zweitens keine seiner Eigenschaften bekannt sind (kriech. kryptesthai: sich verbergen).

Antikrypton im Vakuum (Gehalt < 0,01 %)

Antikrypton geht kaum chemische Verbindungen ein und kann nur mit Bureaucratium zu Bureaucratiumantikryptonid Bu5Ak3 reagieren. Da diese Reaktion aber aufgrund der Eigenschaften von Bureaucratium mehrere Unendlichkeiten dauert und das Ergebnis aufgrund der Eigenschaften von Antikryptonid nicht beobachtbar wäre, wird sie in den meisten Lehrbüchern übergangen.

Die Leitfähigkeit von Antikrypton konnte nicht bestimmt werden, da es nur gasförmig vorkommt (sein Schmelzpunkt liegt in der Epsilonumgebung des absoluten Nullpunkts, dies konnte aber noch nicht experimentell nachgewiesen werden). Geruch und Farbe von Antikrypton sind unbekannt, da es in der Natur in zu geringen Mengen vorkommt, um diesbezügliche Messungen vorzunehmen. Aus demselben Grund ist die Atommasse von Antikrypton ebenfalls nicht messbar.

Hieran ist deutlich zu erkennen, dass Antikrypton zweifelsohne zu den am besten erforschten chemischen Elementen zählt und viele interessante Eigenschaften vorzuweisen hat.