Flachfrosch

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flachfrosch
Flachfrosch.jpg
Eines der seltenen Exemplare
außerhalb der Wildbahn
Systematik
Stamm: Nichtkamel
Klasse: Amphibiotika
Ordnung: Lustlosmolche
Familie: Flachhöckler
Gattung: Pneuadhesiva
Wissenschaftlicher Name
Rana plana

Der Flachfrosch gehört zur Spezies der knochensplittrigen Amphibien. Ihr natürlicher Lebensraum ist meist in der Nähe von oder an Fahrzeugen jeder Art. Besonders geborgen fühlen sie sich zwischen dem Profil des Pneus und dem Schutzblech des Erzeugers. Flachfrösche sind Veganer der Stufe 16 - sie fressen nichts, was einen Schatten wirft.

Technische Spezifikationen[bearbeiten]

Die Abmessung hängt vom Gewicht des Erzeugers ab und variiert zwischen 10cm (Motorrad) und 28cm (40 Tönner). Nur diejenigen, äußerst seltnen Exemplare, die einen Panzer als Erzeuger ihr Ei-Gen nennen, können in Ausnahmefällen mehr als 100cm vorweisen. Auf dem Rücken haben sie eine höckrig-runzlige Haut, je nach Pneumarke. Die Unterseite ist meist etwas heller, da diese stärker abgewetzt wird.

Zum Erhalt der Artenvielfalt haben sich inzwischen mehrere Tierschutzverbände mit dem TÜV abgestimmt, der seit neuestem auf angemessene Profiltiefen bei den Erzeugern zu achten hat, damit die Flachfrösche nicht gänzlich plattgemacht werden. Diese Maßnahme zeigt erste Erfolge, nur die Formel 1 und osteuropäische Erzeuger machen dem Tierschutz noch Sorgen.

Fortpflanzung[bearbeiten]

Das Männchen gibt als Paarungsruf metallische Klicklaute von sich, das rührt daher, dass die Deformation meist nichts anderes zulässt. Hört das Weibchen einen solchen Laut, setzt es bei jeder Umdrehung des Rades einige Eier ab und hofft, dass das nachkommende Trägerfahrzeug drüber rollt. Eine erfolgreiche Paarung ist aber eher selten, deshalb ist es so wichtig, dass immer wieder Neue durch Fahrzeuge erzeugt werden, denn sonst wäre diese Froschart schon längst ausgestorben. In seltenen Glücksfällen gelingt es den Flachfröschen, während der gesetzlich vorgeschriebenen Ruhepausen oder sonstigen Stillstandszeiten der Erzeuger, zueinander zu finden.

Neben der natürlichen Methode gibt es mittlerweile auch künstliche Wege. Inzwischen werden Flachfrösche produziert wie am Fließband, auch wenn diese Handhabe nicht offen, sondern eher unter dem Huf praktiziert wird. Anti-Frosch Kamel.gif


Basiert auf pipa pipa aus der Wikipedia; Lizenz: CC-by-SA, GFDL; Autorenliste.


Froschlinks.png Frösche Froschrechts.png

Bimssteinfrosch 🐸 Erdbeerfrosch 🐸 Fickfrosch 🐸 Flachfrosch 🐸 Fritz Frosch 🐸 Frosch 🐸 Gaulquappe 🐸 Laubfrosch 🐸 Ochsenfrosch 🐸 Raubfrosch 🐸 Starfrosch 🐸 Wichsfrosch

Siehe auch.png Siehe unbedingt:  Frosch