Neuseeländische Eiche

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuseeländische Eiche bei Nacht in Irland
und bei Tag in Neuseeland
Aufnahme des Bubble-Teleskops
Zwei stolze, neuseeländische Eichen, eingepflanzt auf der BUGA

Die neuseeländische Eiche ist auf der Unterseite der Welt berühmt für ihr dichtes Laub und ihre schöne Baumkrone. Die neuseeländische Eiche wird bis zu 1000 Jahre alt, wenn sie nicht vorher von marodierenden Schafen erklettert und kahl gefressen wird und in der Folge der sie ehrende Eintrag in der Kamelopedia begraben wird.

Sie wird im Durchschnitt 42,60 m hoch und ihre Äste sind ca. 23,34 m lang.

Sie wurde im Jahr 2005 zum Baum des Jahres gewählt und auch zum ersten Mal nach Europa importiert.

Zu sehen ist sie in Europa nur auf dem Gelände der Bundesgartenschau in Irland.


800px-Alce svg.png 15 zufallsgenerierte 800px-Alce svg.png Kamelopedische Exoten 800px-Alce svg.png aus Flora und Fauna 800px-Alce svg.png

ArabärDingoFieselgrulmGelbfüßlerJungfräuliche NapfschneckeKühlschreckeLegoanMassenvernichtungsaffeOstfriesische MoorwasserschmatzePropanpudelSchneckenbrotblumeSojapaneelofantSächsische SüßwasserrüsselratteZahnsteinZitronenerdbäre