Spitze

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spitze, die ...

Eine Spitze ist etwas, das überwiegend aus Löchern besteht. Um diese Löcher herum kann Stoff und Garn oder nur Stoff oder nur Garn oder beides angeordnet sein. Manchmal sind diese Löcher auch von Fleisch, überwiegend bei menschlichen Spitzen, und manchmal mit guten Spitzenleistungen, bei sportlichen Spitzen, umgeben.

Im Unterschied zu allen anderen später durchlöcherten Materialien war hier bei der Original-Spitze das Loch zuerst da. Erst später wurde das Drumherum um das Loch gestrickt, gehäkelt, geklöppelt oder gepoppt. Diese Herstellung ist nicht so einfach, weil das Loch als solches ohne was drumrum immer so schwer zu finden ist. Auch der Einzelhandel mit diesen Löchern erweist sich technisch als sehr schwierig, weil an diesen Löchern der Aufkleber mit dem Barcode für die Kasse nicht hält.

Spitzenprodukte[bearbeiten]

Rosenthaler Spitze

moderative Spitzen[bearbeiten]

Bekannt wurde eine moderative Spitze Mitte der 80er Jahre: das hüpfende Kamel Hans Rosenthal. Jener war ein kleinwüchsiger Vertreter seiner Art, konnte jedoch sehr hoch springen, wobei er lauthals spitze Schreie ausstieß. Diese Schreie machten ihn berühmt und er landete sogar im KAMELOPEDIA-Kalender.
Spitze ohne Rosenthal ist praktisch so undenkbar wie der umgekehrte Fall. Das wäre dann ziemlich stumpf. Denn das Gegenteil von Rosenthal ist ein Kartoffelberg und von Spitze ist das Gegenteil eine Fläche. Das wäre dann also eine weite Fläche mit einem Kartoffelberg mittendrin. Spitze Bemerkungen wären also vorprogrammiert, gäbe es keine Spitze ohne Rosenthal. Darum ist beides undenkbar.

Frivole Spitzen[bearbeiten]

Eine frivole Spitze (Tanga)

Frivole Spitzen sind eher bei luftigen Luftspitzen üblich. Diese Spitzen sind dann von Luft umgeben. Hierbei spricht der Volksmund von "einem Hauch von Nichts" und findet Anwendung im Bereich der Spitzenwäsche. Salopp wird diese Art der Spitze mit "Bohrspitze" verballhornt. Im Laufe der Jahrhunderte entstand so der Begriff des "Spitz-Seins", wenn man ganz besonders angetan von einem Spitzenprodukt der Spitzen der frivolen Spitzmacherei ist.

sportliche Spitzen[bearbeiten]

  • Spitzenläufer sind Läufer, die man dort findet, wo man auf Spitzen laufen muss. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Läufern sind sportliche Spitzenläufer überwiegend im Modegeschäft zu erwerben. Die Spitzenläufer werden oft mit unerlaubten Mitteln hergestellt, wie das Modehaus "Anna Bolika" sie zur Zeit anbietet.

Nach ihrer Zeit als sportliche Spitze werden sie mehr und mehr abgeflacht. Sie trainieren dann so lange ab, bis sie als Läufer eher eine Teppichfunktion einnehmen, auf die dann ein jeder herumtrampeln kann.

  • Spitzenschwimmer müssen ein hydrodynamisch günstig geformten Körperbau aufweisen. Um den Widerstand im Wasser zu verringern hat sich Spitzenschwimmer Mark Spitz sogar eine Glatze schneiden lassen. Später werden alternde Spitzenschwimmerinnen außen einfach nur fett und ähneln meer Seekühen, doch selbst dann können sie sich unter Wasser noch elegant bewegen.
politische Spitzen - hauchzart zu erkennen - oder auch nicht ...

politische Spitzen[bearbeiten]

Politische Spitzen unterscheiden sich von sportlichen Spitzen dadurch, dass sie trotz Doping (Diäten) keine Spitzenleistungen abliefern können.
Genetisch ist das auf den Urpolitiker Adam zurückzuführen, der es nicht verstand trotz Apfeldopings einen Nachkommen zu zeugen. Erst außerhalb des Paradieses, in einer trostlosen Wüste, in die er geschickt wurde um Apfelbaumsetzlinge zu verkaufen, schaffte er das Unmögliche. Seine Frau Eva im Übrigen, musste erst mal ordentlich als Vertreterin herumreisen ehe es mit dem Nachkommen und dem Apfelbaumsetzlingsverkauf klappte. Daher hat der Vorgang der Evaluation seinen Namen.
Da nun alle Politiker in einer Linie vom Adam abstammen, ist es verständlich, dass außer heißer Luft sonst nichts zu erwarten ist.
Vielleicht sollte man auch die politischen Spitzen in die Wüste…
…dort könnten sie gemeinsam das schöne Opel-Lied absingen:

Als der Adam den Apfel aß
und die Eva den Stihl,
und der Adam schon längst fertig war,
hatt' die Eva noch viel…
Lierum Larum Löffelstiel
alte Spitzen fressen viel
Lierum Larum Löffelbart
Spitze sein ist hart!
'S war mal ein Adam im Paradiese
der aß einen Apfel ziemlich fiese
die Eva war geschockt
hatte Adam sie damit doch gelockt
Seitdem ist sie zum Adam sehr fiese
Lierum

So können dann altgediente politische Spitzen einen Spitzenpreis in der Wirtschaft erlangen, auch wenn dieser nur aus einem angebissenen Apfel besteht.

spitze Spitzen, beim genaueren Hinsehen zu erkennen: die hellrote Spitze ist schon leicht verstaubt

Spitze Spitzen[bearbeiten]

Wenn grüne, gelbe, rote und schwarze Spitzen an ein Rednerpult treten und alle den selben Gegner haben (meist die dunkelrote Spitze), wird die dunkelrote Spitze sehr spitz. Diese dunkelrote Spitze wird nur deswegen gewählt, weil ohne ihre spitzen Spitzen es (gähn...au!) langweilig im Bunten-Tag wäre!

Ansonsten sind diese bunten spitzen Spitzen nur dazu geeignet, irgendwelche „Merkelzettel“ festzuhalten und zu verwalten. Bemerkt oder gar geändert haben diese spitzen Spitzen noch nie was. Nicht einmal auf dem Merkzelettel - das machen dann hinterher immer die Wähler. Lediglich wenn die Spitzen herunterfallen, können sie gefährlich werden. (Man könnte reintreten!)

Dummpfe Spitzen[bearbeiten]

In Spitzenpositionen der Konzerne findet man immer (also ständig und permanent) entweder politische Spitzen oder dummpfe Spitzen. Manchmal auch beide gleichzeitig. Das was man meistens in der Spitzenpresse lesen kann ist allerdings nur die Spitze des dummpfen Eisberges. Denn wenn beide Spitzen zusammentreffen verschmelzen sie zu einem großen Schwarzen Loch, in dem alles auf Nimmerwiedersehen verschwindet. Selbst der Verstand des neu geborenen Loches verschwindet darin und trotzdem man immer wieder bemüht ist, um dieses Loch andere Spitzenmanager zu drapieren (gleichnamige Spitzen stoßen sich normalerweise ab), verschwindet alles, das sie auch nur ansehen. Das Ansehen übrigens auch! Da genügt nur Ansehen und schon ist es weg, das Ansehen.

Ackermann
"Im Märzen der Ackermann wieder eine Million einstreicht", heißt eine alte Spitzenweisheit. Trotzdem kann es der Mann vom Acker überhaupt nicht verstehen, wieso man von notleidenden Banken spricht. Es sollte doch notleidenden Bauern heißen, die hier witterungsbedingt noch immer keine Peanuts anbauen können! Dafür kann der Acker-Mann doch aber auch nix!

Hartz
Der hat noch eine große Zukunft vor sich. Denn unter viel Druck soll irgendwann aus Hartz IV Spitzenbernstein entstehen. Aber dafür ist er wohl zu unmusikalisch, auch wenn er vor Gericht schon ordentlich gesungen hat.
Was kann man alles nicht mit Herrn Hartz kaufen? Betriebsräder jedenfalls nicht für 320 Euro pro Monat Spitzeneinkommen.

Mähdorn
"Man soll das Fell des Bären (Hier wäre es die Bahn an der Börse - Anmrkng des Rdktr) erst verkaufen, wenn er denn erlegt ist", lautet eine alte waidmännische Weisheit. Allerdings wollte Herr Mähdorn sich mehr davon einstecken als das ganze Fell wert ist. Nun muss er erst darauf warten, bis die Bahn erlegt ist, äh - oder erledigt? Das werden die Schaffner auch ohne Mähdorn schaffen, man muss nur noch mehr Minderjährige auf offener Strecke aussetzen!

Zumwinkel
Was kann ein Zumwinkel schon in der Post bewirken, wenn nicht einmal sein eigener Name sich wenigstens optisch dem Schneckengang anpassen kann? Er hat zu schnell bemerkt, dass sein Geld sich auf einem lichten Steine (und die Zinsen unter einem Kopfkissen versteckt) schneller vermehrt, als bei der Postbank. Deswegen hat er nun noch schneller Bekanntschaft mit Spitzenanwälten machen müssen.

Spitzentreffen im Allgemeinen[bearbeiten]

Treffen sich zwei Spitzen, oder mehr als zwei, spricht man von einem Spitzentreffen. Da es sich immer um Löcher mit irgendwas drumherum handelt, ist das Ergebnis eines Spitzentreffens immer ein großes Loch, mit irgendwas Großem drumherum. Das ist meistens ein großer spitzer Zaun, kann aber auch (siehe Reichstagsgebäude) ein großes Gebäude sein, welches dann durch lauter kleine grüne Männchen bewacht wird.

Spitzentreffen zwischen Spitzen unterschiedlicher Herkunft[bearbeiten]

Spitzentreffen. Vordergrund: weiße Blüte von Spitzwegerich (Plantagio Lanceolata), Hintergrund: schwarzer Spitz, Nachbars Lumpi

Treffen frivole Spitzen und politische Spitzen aufeinander, findet dieses Spitzentreffen oft unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Erfährt aber die Öffentlichkeit von einem frivol-politischen Spitzentreffen, wird viel Luft um dieses Spitzentreffen produziert. Das wiederum hat zur Folge, dass nun Spitzenreporter Spitzenberichte und Spitzenbilder produzieren. Wie bei Spitzen üblich, ist das Endprodukt viel Luft um etwas Stoff herum. Siehe auch: "Spitz wie Nachbars Lumpi"
Politisch-politisches Spitzentreffen ist der Supergau eines jeden Spitzenmannes und jeder Spitzenfrau. Das Ergebnis ist: Noch weniger Stoff und noch mehr Luft, als nach frivol-politischen Treffen. Siehe auch: "Much Aero about nothin'"
Ganz aktuell sind im Moment Spitzentreffen zwischen spitzen Spritzen Spitzen und sportlichen Spitzen. Sind die spitzen Spritzen Spitzen gefüllt mit einem Spitzenprodukt der Spritzenmedizin Spitzenmedizin und es erfährt ein Spitzenpolitiker davon, wird es unübersichtlich. Dann wird derart viel Luft produziert, um dann um diese Luft einen feinen Seidenfaden zu spannen, der sofort von der nächsten dumpfen Spitze zerstochen werden kann.


Kommentar: Spitzenleistung ist es, wenn sich ein paar Kamele treffen und in gemeinsamem Herdenstreben wie von Ra's Hand geführt spontan solch einen guten Artikel fabrizieren! Das ist zwar noch kein GaGA, aber es wird sicha ein BöGa! Spitze!


Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Spitzenaffäre oder Spitzeltreffen

Siehe auch.png Siehe auch:  auf Spitze