Wurstwasser

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wurstwasser.jpg

Wurstwasser (kurz WW, manchmal auch Wuwa), das

ist der Sekt des kleinen Mannes. Es ist eine untentbehrliche Zutat des Nationalgetränkes der ddR, dem Wurstini.


Wurstwasser ist darüber hinaus wichtiger Bestandteil religiöser Zeremonien und wird unter anderem zur Bannung von Dämonen verwendet.

Wurstwasseressenz wird bevorzugt als Parfum oder als Verdampfung zur Raumbeduftung benutzt. Dabei wird vor allem seine aphrodisierende Wirkung auf das würstchenliebende Geschlecht geschätzt, angeblich macht es jedes Würstchen hart wie Rammstein.

An der Sonne gelagert bekommt das Wurstwasser die richtige Reife. Nach dreizehn Tagen kann die Wurst entfernt werden, muss aber nicht. Wichtig: Das Schraubglas nur halb füllen, damit es beim Gärprozess nicht platzt (s. Abbildung rechts) ►

Eine auch für Vegetarier geeignete Alternative zu Wurstwasser ist Mozarellawasser, das sich auf ähnliche Weise verfeinern lässt.

Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit: flüssiger Wurst, auch bekannt als Grützwurst oder Tote Oma.

Wurstquelle.jpg

Lokale Abwandlungen[bearbeiten]

Ausserhalb der ddR wird das Wurstwasser zuweilen angewärmt und als „Woschdsupp“ gereicht.

Im Angloamerikanischen wird „Hot dog flavoured water“ zur Durststillung verwendet.

Auf der spanischen Insel Teneriffa wird das beliebte Getränk direkt aus der (deutschen?) „Wurstquelle“ gezapft und mit Kleintransportern frei Haus geliefert. ►


Steigende Beliebtheit[bearbeiten]

 

Jedes Underdog-Statussymbol stirbt irgendwann den Massentod. So war es seinerzeit mit den Baggy Pants (Hosen mit Windelschublade) und so ist es derzeit mit dem hier vorgestellten Erfrischungsgetränk. Inzwischen ist Wurstwasser absolut en vogue. Es wird in Bleikristallgläsern kredenzt. Analog zum Wein gibt es mittlerweile Wurstwasser-Feinschmecker, die sogar in Fernsehsendungen auftreten.

Kulturelle Bedeutung[bearbeiten]

In einigen Regionen der Welt, wie z.B. in Kamel-O-Indien und in der Eifel, hat die kulturelle Bedeutung des Wuwas in den letzten paar 1000 Jahren stark zugenommen. So werden u.a. groß aufgeführte Wettbewerbe veranstaltet, bei denen über Jahrzehnte gelagerte Wurstwasserdosen gegeneinander antreten. Die Gewinner werden durch den folgenden Dieterbolisieurngseffekt schnell populär und ruhmreich.


In einigen ganz anderen Ländern, wie z.B. Kamelolumbien, werden sie sogar vergöttert. Wurstumweltaktivisten versuchen aber, diese Vorhaben permanent zu stoppen, da viele ehemalige Wurstgottheiten nach ihrer Zeit meist in Isolation vor sich her schimmeln oder schlimmer, als sogenannte "CockTail-Würstchen" auf dem Wurststrich als Mettwurst enden. Außerdem wird die jahrelange Lagerung, abgeschnitten von der Aussenwelt, von den Würstchen oftmals als "stinklangweilig" beklagt.

Wurstwasser als Potenzmittel[bearbeiten]

Eine spezielle Form des Wurstwassers, das Worscht-Wasser ist ein sehr beliebtes Getränk im deutschen Fernsehen. Es ist sehr geeignet als Aperitif und steigert die Potenz, weshalb es aus China importiert wird. Die Männchen im Fernseh-Duell messen sich immer daran, wer mehr Worscht-Wasser saufen kann. Der Sieger beglückt die Couch-Kartoffel daraufhin mit seiner überwältigenden Männlichkeit ohne Hose. Dank HDTV kann man dann die Körperhaare in der Hüftregion abzählen und andere Massen vergleichen und mit seiner Freundin lamentieren, welcher ihrer Ex (bzw. Echsen) einen längeren, breiteren, härteren oder haarigeren hatte, man hat ja sonst keine anderen Probleme.

Herstellung[bearbeiten]

Die Herstellung von Wurst-Wasser ist genauso geheim und sagenumwoben wie das von Coca-Cola. Die international tätige Wurst-Wasser AG hat ihren Hauptsitz in der chinesischen Dschungelstadt Wu Wa Dung. Unbekannten Quellen zufolge, hieß die Stadt früher auch Wi So Ding, daher auch der Name für so manche GEZ-Realityshow. Über die Herstellung wird gemutmaßt, dass es zum massiven Einsatz von Schweinen kommt, die bis zum letzten Molekül durchgemixt und anschließend in Bananenform gepresst werden. Die flüssigen Ausscheidungen der Schweine, werden als Gärmittel verwendet.

Ergänzendes[bearbeiten]

Da im Ausland oft andere Sitten herrschen, ist der Import von Wu Wa aus China in Bayern verboten. Dort stellt man die eigene Sorte Weiß-Wurst-Wasser her, gemäß dem bayrischen Reinheitsgebots. Dabei verwendet man nur weiße Albino-Schweine, die im Inland gezüchtet werden.


Siehe auch.png Schau mal in die Wahnsinnig Weite Wüste: Wir trinken Worscht…wasser!

Links[bearbeiten]

Kamelionary Link.png Kamelionary: WurstwasserBedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme und Grammatik Wurstwasser
Siehe auch.png Schau mal in die Wahnsinnig Weite Wüste: http://www.wurstwasser.net.ms | Auch Rogger trinken Wurstwasser.
Siehe auch.png Siehe auch: Wurst | Wurstleugner
Siehe auch.png Siehe vielleicht: Wurstsuppe
Siehe auch.png Siehe auf gar keinen Fall, außer du möchtest IHNEN zum Opfer fallen:  Mittelsee


SausageForkSmall.png
SausageForkSmall.png
Hier gehts um die Wurst 

BlockwürstchenBlutwurstBockwurstBrüllwurstErbswurstsündeGermany's Next FleischfachverkäuferinHans WurstMettigelSalamifechtenWYSIWYGWeißwurstWurstWurst CaseWurst in der KunstWurstgravitationWurstkriegeWurstsuppeWurstwasserWürgshop von Wilhelmine Wurst-BreisgauWürstchen