Bebraham der Bärtige

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bebraham)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amtsmetallion des Erzmetropoliten von Kalau

Bebraham der Bärtige war einer der unvordenklich grauen Patriarchen. Nachdem sein Vadder Abraham an ihn den berühmten Ausspruch „Schad', dass mir kein Zebra ham.“ gerichtet hatte, machte er sich unversehens auf die Socken und segelte über den Kindischen Ozean zum Atoll von Kalau. Zebras fand er dort zwar auch keine, dafür aber Kamele. Nachdem er diese seinem Vater nach Ägypten geschickt hatte, gründete er auf Kalau eine eigene Dynastie, deren letzter Spross der amtierende Scherzherzog Zettbraham der Letzte ist.

An den Patriarchen erinnert heute noch die dreißig Meilen östlich der Hauptstadt Sickjoke gelegene Stadt Bebrahamopel, die insbesondere als Sitz des Erzmetropoliten der katholutherisch-unierten orthodoxen Nationalkirche Kalaus bekannt ist. Weiter ist Bebraham auf dem Amtsmetallion des Erzmetropoliten abgebildet. Nach Ansicht einiger Froscher soll es sich hierbei freilich vielmehr um Papa Schlumpf handeln.

Hochadel.png

Kaiser und Könige: Henry VIIIHeile SellerieKarl VIILudwig IIWilhelm IIKamelönigin Elidiabethes IIQueenKönigin der NachtBarbarosa
Herzöge, Scherzöge, Scherzherzöge: Bebraham der BärtigeZettbraham der Letzte
Fürsten und Prinzen: Prinz Theo von TranssylvanienPrinz CharlesPrinzessin DianaKamella Parker BohlenKomantschen-Louis
Grafen und Freiherrn: Störenfried Graf Aufsäß zu MeckernFreiherr von Guttenberg
Vons und Zus: Karl-August von Albern und SparwitzSybilla von Ruhrtal-MöhneseeElisabeth von SittenstrolchTheodor von TanneWilhelm-Otto von Tuten und BlasenZensursula von der LeyhbibliothekEdelreich von SeyffenwirthClementine von HenkelTragen von Schmuck