Mathematik

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mathematik[bearbeiten]

Die Mathematik erklärt, womit man bei Kamelen rechnen muss (bei Schweinen (Beweis 29) übrigens im Prinzip auch!)

Grundlage der Mathematik ist Manegenlehre, auf der alles weitere aufbaut. Wichtige Konzepte der Mathematik sind außerdem die Zahl (wobei man zwischen Kamelzahl und Dromedarzahl unterscheidet) und die Rehlation.

Teilgebiete der Mathematik[bearbeiten]

Wichtige Mathemaden[bearbeiten]

Rechnen, dem Kamel vertraut[bearbeiten]

  • Für die hier genannten "Grundrechnungsarten" haben wir die genitalen "Grundrechenarten"
  • Algebra haben eigene Artikel
  • "Gehmetrie" ist unlustig
  • "Rektorrechnung" kann man machen, muss man aber nicht
  • "Bruchrechnen" gefällt (wegen der Kleinkindergeschichte)
  • "Funktionen"
  • "Exponentialfunktion*

Rechnen ist die praktische Anwendung der Mathematik und ihrer Teilgebiete. Wichtigste Rechenarten:

Grundrechnungsarten[bearbeiten]

Die vier Grundrechnungsarten sind Addierdas , Suppenaktion, Multiplakation und Disivion.

  • Bei dem Addierdas-Verfahren legt man viele Turnschuhe nebeneinander und zählt die ab. Das ist popeleinfach, es ist das einfachste Rechnen-Verfahren, seit der Erfindung der Turnschuhe. Schlimm wird es wenn man eine ganze Turnhalle voll mit Turnschuhen zählen muss dafür gibt es ein afrikanisches Zählsystem mit dem man das schnupi-einfach kann.

Deshalb => Zusammenzählen = Addieren: ... ist Fuzeleicht!


  • Supp- oder auch Sub- kommt aus dem Latrinischen und heißt soviel wie: "weniger machen/leeren" und ist das arme-Leute-Rechnen, weil die immer damit rechnen, dass sie am nächsten Tach den Teller voll haben. Bei der Suppenaktion hat man erst viele volle Teller und nach dem Essen hat man weniger auf dem Teller als vorher. Es ist daher ein küchenmathematisches Verfahren um zu beweisen, dass alles weniger wird mit der Zeit.

Deshalb => Suppenaktion = Subtraktion: Einfach suppi ... und ist zusätzlich noch lecker.


  • Multi-(plakation) kommt aus dem sekantischen Sprachraum und ist von Emanuel Kant in einer Schublade entdeckt worden, es heißt soviel wie plak dich richtig ab beim Rechnen. Die Multiplakation ist mit Popkorn zu vergleichen: Man tut wenig in die heiße Pfanne rein und nachher quilt der Deckel über. Früher dachte man das wäre Zauberei, heute weiß man, dass das die Natur so macht. Deshalb kann man das nur mit natürliche Zahlen machen, nimmt man kaputte (zerbrochene Zahlen = Brüche) dann kommt auch fast immer was gebrochenes raus.

Deshalb => Multiplakation = Multiplikation: Nein danke! ... besser ist, Eis essen gehn.


  • Der Ausdruck Disivion kommt aus dem Römischen (militärisch). Die Disivion ist verschwägert mit dem Bruchrechnen. Sie ist eine militärische Rechnen-Operation und macht immer das kleiner was vorher groß war. Erst schickt man 100 Disivionen aufeinander los in den Krieg, dann hat man nie mehr, als vorher. Daher weiß man, dass das nix ist für Kinder.

Deshalb => Disivion = Division: ... ist pfui, Finger weg einfach bääääh!!!

Bruchrechnen[bearbeiten]

Bruchrechnung ist dazu da, auszurechnen, wie man Objekte am besten bricht. Vor allem Kleinkinder beherrschen diese Rechenart meisterhaft. Als Unterklasse zählt das, damit rechnen, dass etwas zerbricht. Bruchrechnen beherrschen besonders Architekten, die sich den Kopf zerbrechen, wie sie Wohnungen mit zerbrechlichem Glas vor Einbruch und die Inhaber davor schützen, das die Ehe zerbricht. Einmal eingebrochen lässt sich mit nichts addieren, außer einem nächsten Einbruch, obwohl Einbruch + Einbruch nicht Zweibruch ist, sondern die unverbrüchliche Sicherheit gibt, dass 2 mal 1 Dieb da war, oder 2 mal 2 Diebe da waren. Man sieht wie schwierig solche Mathemal-Tick Operationen sind.

Der klassische Dreisatz[bearbeiten]

Ein Schiff ist 100 Meter lang. Der Kapitän ist 30 Jahre alt. Ein anders Schiff ist 200 Meter lang. Wie alt ist der Kapitän?

Lehrer zu Schüler: "Was denkst Du, wie alt ich bin?"

Schüler: "Sie sind 44"

Lehrer : "Ja - stimmt! Wie bist Du darauf gekommen?"

Schüler: "Unser Nachbar ist 22 und ist ein Halbidiot"

Algebra[bearbeiten]

Algebra ist der wohl gefürchteste Zweig der Mathematik. Um die Leser dieser Seite nicht zu erschrecken, werden Details ausgelassen.

Infinitesimalrechnung[bearbeiten]

Infinitesimalrechnung beschreibt den Unterschied zwischen Kamel und Dromedar.

Rektorrechnung[bearbeiten]

Rektorrechnung befasst sich damit, wie man das Verhalten jedes beliebigen Rektors vorhersagen kann.

Gehmetrie[bearbeiten]

Gehmetrie ist weniger Rechnen als vielmehr Zeichnen, doch gehört auch Rechnerei dazu.

Funktionen[bearbeiten]

Funktionen ist sowas mit xyz und so (es geht auch abc), da kommt am Ende immer Zahlensalat raus. Dazu nimmt man einfach teutsche oder krischische (alfa und so) Buchstaben und sagt, das wären jetzt Zahlen. In Wirklichkeit stammt das Rechnen aus dem Irrenhaus, aber die auf der Uni sagen, dass das funktioniert, deshalb sagen die, das wären Funktionen.

Die machen die bekloptesten Sachen damit, Beispiel: Wenn man sagt a = Apfel und b = Birne, dann sollte doch c rauskommen. Ist doch pup-einfach a+b=c, also sowas wie Birnen-Apfelmus. Nein eben nicht! Der Pythagoras war doch der Erfinder vom Dreieck und der hat einfach gesagt: a^2 + b^2 = c^2 ist jetzt ein Dreieck (kann man bei dem echt so nachlesen).

Die bei der Uni machen einfach soein Vögelchen (a^) und eine 2 an die Buchstaben und sagen, dass dieser Buchstabe jetzt ein Quadrat wäre (sowas glauben die da alle, wer das nicht glaubt der fliegt raus). Daher kommt aus der Pythagoras Formel ein Dreieck raus, also man nimmt 2 Quadrate und fertig ist das Dreieck. Solch einen Blödsin schreiben die auch noch in Leerbücher rein, da stehen gar keine Zahlen mehr drin, so wie in den Lesebüchers sieht es aus. Die sagen da, das hätten die dem Pythagoras zu verdanken, das wäre eine Formel, die von den Göttern ist. In echt ist der, der Anführer der Mathematiker-Sekte, der hat denen den Verstand verdreht.

Deshalb => Funktionen = Einfach pervers, nur was für Bekloppte.

Siehe auch.png Siehe auch:  Weapons of Math Instruction, Megamathematik, Zähl, Arcussinus, Sinus
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Marthermatik | Sixismus
Siehe auch.png Siehe dazu lieber:  Grundrechenarten | Kleines Einmaleins‎ | Großes Einmaleins
Siehe auch.png Nicht zu verwechseln mit:  Summenformel