Jo Beiden

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Joe Biden)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joe Biden ...[bearbeiten]

... ist US-Amerikaner, ja ein waschechter alter weißer Mann, aber Katholik irischer Abstammung und gehört damit zur Kaste - im Kistentum sagt man eigentlich Kiste - der Berührbaren, also zu den PoCs. PoC heißt u.a. people of catholicism. Berührbarer heißt, dass Polizisten ihn veprügeln dürfen. Aber durch seine langjährigen ehrenvollen Tätigkeiten - 36 Jahre als Senator, 8 Jahre als Witzepräsident, d.h. als Hofnarr von Ex-Präsident Barack Obama - prügelt ihn nicht einmal mehr der Sherriff daheim in Delaware. Diese Aufgabe hat daher im Walkampf 2020 der US-Präsident persönlich übernommen.

Wo Präsident Donald Trampeltier eine US-Flagge als Reversnadel trägt, hat sein Herausforderer Biden stets einen alten Button mit der Aufschrift "Free Hugs", was als Warnhinweis zu lesen ist und soviel heißt wie "Gratisumarmungen", die er an Damen liebend gerne großzügig verteilt, und diejenigen, die keine Biden-Hugs abkriegen, rufen laut "mee too!".

Unverhofft kommt oft: Jo Beiden wollte garnicht
US-Präsident werden, doch ließ er zu, dass Barack
Obama
im Walkampf nochmal seine Walkampfkunst-
stückchen vorführt. Pech gehabt, Jo, nun bistes doch!

Als Politiker macht Joe Biden auch schon mal Witze. So redete er etwa dem Irakkrieg von Donald Trampeltiers Vorgänger George W. Bush das Wort, und als er als Obamas Witzepräsident Sonderbeauftragter für die Ukraine wurde, sah man schnell seinen Sohn Hunter Biden in die Fußstapfen Gerhard Schröders tapsen, nämlich als Aufsichtsrat in einem ukrainischen Gasunternehmen. Trotz dieser natürlich von Republikaner Donald Trampeltier zuallererst im Walkampf ausgeschlachteten Vetterleswirtschaftsaffäre, Joes einziger ernsthafter Affäre, die Hunter Biden zum Rücktritt von seinem Aufsichts-Pöstchen zwang, machten die Demokraten Joe Biden zum Präsidentschaftskandidaten, obwohl sie bessere Bewerber für die Kandidatur gehabt hätten, aber sie hofften insgeheim auf eine Niederlage bei der Präsidentschafswahl, weil Nancy Pelosi als Oppositionsführerin die Show abliefert, die die Partei zusammenhält, und zwar als ein scharfzüngiges Weib, und das als unbelastete weiße alte Frau. Dank Coronakrise konnte sich aber Joe Biden im Walkampf hinter einer Maske verbergen, einer schwarzen Maske, in der Hoffnung, dass man ihn mit Obama verwechselt und doch wählt.

Jo Beiden[bearbeiten]

Im Endeffekt hatte Joe Biden bei der Wahl wohl die Nase vorn, und ja, er hat eine makellose Charakternase, die Nase, während Donald Trampeltier seinen charakteristischsten Stummel nicht mitten im Gesicht trägt, sondern ganz woanders. Aber Bidens Auseinandersetzungen im Walkampf mit Donald Trampeltier ließen keinen Stein mehr auf dem anderen. Beim Wiederzusammensetzen der in Corona-Sicherheitsabstand auseinandergesetzten Buchstaben B, d, e, e, i, J, n und o gab es zwar keinen Buchstabensalat, aber eine e-Verschiebung. So wurde aus dem Präsidentschafskandidaten Joe Biden der gewählte US-Präsident Jo Beiden. Die beiden sind ein Team, und im Stall haben sie ein Kamel stehen, die Kamela Harris, nein, nicht die Harris mit den Bombergeschwadern. Bevor sie Präsidentin sein darf, muss sie die Grüßauguste vom Weißen Haus spielen. Offiziell ist sie als Witzepräsidentin für den Humor zuständig. Im Walkampf hatte sie daher die Ohren gespitzt und sich alle kursierenden Donald-Trampeltier-Witze gemerkt. Da der scheue Jo eh Auftritte meidet, kann kamel die Kamela nun öfter als ihn live erleben und hat dafür wenigstens was zum Lachen.

Siehe auch.png Siehe auch:  Kein Witz: Es soll eine Witzepräsidentin geben!

US-Präsidenzfälle
Abraham Lincoln | Fjodor Rosenfeld | Fight F. Eisenhauer | John F. Kameldy | Ronald Reagan | Bill Clinton | George W. Bush | Barack Obama | Donald Trampeltier | Jo Beiden