Intelligenz

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Intelligenz ist die Fähigkeit, Arbeiten durch Nachdenken zu erledigen oder die fehlende Notwendigkeit bestimmter Arbeiten zu erkennen. Intelligente Menschen gelten daher oft als faul.

Das Paradoxon dieses Artikels[bearbeiten]

Zum Bleistift ist es intelligent, da faul, diesen Artikel nicht zu verändern, da ohnehin irgendein Idiot ihn entdecken, verbessern und damit verändern wird. So wird dieser Artikel ohne eigenes Zutun durch geistlose Beiträge Dritter länger und länger. Da ich als intelligentes Kamel gelten will, lasse ich es also, diesen Artikel länger, als unbedingt notwendig zu verfassen. Allerdings bezeugt der vorangegangene Satz, dass es mit meiner Intelligenz nicht sehr gut bestellt ist, denn sonst hätte ich den vorletzten Satz und (verflixt) natürlich auch diesen, meinen letzten Satz einfach (= faul und intelligent) weggelassen.

Gehirn Arm.jpg

Stufen der Intelligenz[bearbeiten]

Zum ermitteln der Intelligenz wurde im Jahre 789 v. Chr. im antiken Egypten der IQ erfunden. IQ ist ein Aggronym. Dieses Maß für Intelligenz stammt aus dem Landwirtschaftlichen Bereich, ein IQ-Punkt entspricht daher dem Intellekt (I) einer Kuh (Q). Mittlerweile wurde allerdings nachgewiesen, dass es bei der Intelligenz von Kühen leichte Unterschiede gibt. Eine wirklich kluge Kuh kommt auf einen IQ von bis zu 3 und übertrifft damit manchen Bauern. Um bei Tieren, Menschen, Kamelen und alles was danach kommt, die Intelligenz besser bestimmen zu können, wurde von internationalen Offiziellen eine Tabelle nach Stufen erstellt. Eine Beschreibung der Merkmale sowie jeweils ein Tier, ein Mensch und ein Kamel als Beispiel, sollen die Einordnung erleichtern.

Stufe 1[bearbeiten]

IQ 0-20 - Diese Stufe beschreibt den Bereich von Tieren, die selbst bei Tieren als dumm gelten. Es ist das absolute Mindest-Maß dessen was notwendig ist, damit Lebewesen beim Essen nicht aus Versehen ihre eigene Zunge verspeisen. Wenn ein Lebewesen der Stufe 1 nach dem Umfallen wieder aufstehen kann, dann wird es von den anderen Tieren dieser Stufe bewundert. Sofern sie den Vorgang überhaupt begriffen haben.
(ziemlich rechts zu sehen, ein Zufallsfund mit beidseitig trainiertem Gehirn und gleichmäßig verlagerter Gehirnmasse, mit einem Gesamt-IQ von 0,42^2). Vertreter dieser Stufe:

Stufe 2[bearbeiten]

IQ 21-40 - In dieser Stufe finden sich deutlich mehr Armphibien als in Stufe 1, da es ab einem IQ von etwa 23 möglich ist, sich einem Gewässer zu nähern ohne jedesmal vor dem eigenen Spiegelbild zu erschrecken. Ihr Verständnis von Natur und Technik gereicht jedoch nur selten um z.B. Glasscheiben von Luft zu unterscheiden. Für die Lebewesen der Stufe 2 wurden die automatischen Türöffner in Supermärkten und Klebebilder für Fenster erfunden. Vertreter dieser Stufe:

Stufe 3[bearbeiten]

IQ 41-60 - Hier erstmals vertreten sind die Carnetarier, also jene Lebewesen die gegenüber dem Vegetarier eine derartig höhere Intelligenz entwickelt haben, dass es ihnen möglich ist, andere Lebewesen bei der Jagd zu überlisten. Da Fleisch mittlerweile im Supermarkt jedoch auch für Kühe oder Axel Schulz zugänglich ist, benötigt man einen einfachen Test, um ein Lebewesen der Stufe 3 zu bestimmen: Einen Zettel beidseitig mit der Aufforderung 'bitte wenden' beschriften und warten wie die jeweilige Person reagiert. Dreht er den Zettel gar nicht, ist er zu dumm für Stufe 3, dreht er ihn 1 bis 2 Mal dann ist er zu klug. Ein Stufe 3 Lebewesen würde den Zettel immer wieder wenden und erst aufhören wenn es zum Lesen zu dunkel ist. Carnetarier der Stufe 4 und höher nutzen diese Zettel häufig um Lebewesen der Stufe 3 zu fangen. Vertreter dieser Stufe:

Stufe 4[bearbeiten]

IQ 61-80 - Auf dieser Stufe finden sich durchschnittlich intelligente Menschen und Tiere bzw. geistig eingeschränkte Kamele. Wenn ein Kamel eine BILD liest und nicht laut lachend ob der satirischen Behauptungen reagiert, sondern nur bedrückt den Kopf schüttelt, dann kann man sich sicher sein, dass es sich um ein Lebewesen der Stufe 4 handelt. Da Kanarien-Vögel zwar beim BILD-lesen nicht lachen, jedoch die Zeitung auch als Toilette benutzen, zählen sie zu den intelligentesten Tieren der Stufe 4. Vertreter dieser Stufe:

Stufe 5[bearbeiten]

IQ 81-100 - Typischer IQ der Herrscher-Kaste bei Menschen. Lebewesen der Stufe 5 sind intelligent genung Lebewesen der Stufen 1-5 in Kriege zu schicken, ohne ihnen dafür einen halbwegs triftigen Grund nennen zu müssen. ("Die Guten müssen die Bösen besiegen, weil die Guten die Guten sind und die Bösen die Bösen!") Ein Kamel der Stufe 5 besitzt zwar generell die Fähigkeit Kriege auszulösen, ist aller im Verhältnis 1 zu 9 zu gutmütig, oder zu faul dazu. Vertreter dieser Stufe:

Stufe 6[bearbeiten]

IQ 101-120 - Durchschnittliche Intelligenz bei Kamelen. Kamele der Stufe 6 nutzen die Technik, die die Menschen der Stufe 5 erfunden bzw. der Stufen 2-4 gebaut haben, können dabei jedoch nützlich von unnütz unterscheiden. Ein Kamel der Stufe 6 erkennt man daran, dass es Dinge besitzt wie z.B. einen Strandbuggy, einen funktionierenden PC, oder die Kamelopedia als Hörbuch, nicht jedoch Dinge wie z.B. W-LAN-Kabel, Bücher von Eva Herman, oder einen beidseitig transparenten Sonnenschirm. Vertreter dieser Stufe:

Stufe 7[bearbeiten]

IQ 121-140 - Diese Stufe wurde bisher von nur einem einzigen Menschen erreicht. Bill Clinton war klug genug sich zum Präsidenten eines relativ großen Staates wählen zu lassen, wo er gemütlich Oralsex praktizierte, Saxophon spielte, in der Airforce One um die Welt tourte und große Politik zelebrierte, während andere für ihn arbeiteten und hat es trotzdem noch geschafft, dass jetzt seine Frau sich um das Amt des Präsidenten bewirbt, damit er sich besser auf die ersten drei Dinge konzentrieren kann. Vertreter dieser Stufe:

  • Brillenbär
  • Kamelopedia-Autoren
  • Bill Clinton

Stufe 8[bearbeiten]

IQ 141-??? - Die höchste Stufe, die ein Lebewesen bislang erreichen konnte. Bereits vor 27 Jahrtausenden waren die Ur-Zeit-Faultiere evolutionär soweit entwickelt, dass sie erkannten, dass nur das kollektive So-wenig-wie-nötig-tun die Erfüllung des Lebens sein kann. Diese Lebensweise kultivierten sie derart, wie wir es noch heute bei ihren Nachfahren, den Faultieren, beobachten können. Die intelligentesten Lebewesen aller Zeiten hängen den ganzen Tag nur im Baum herum und tun so einfach gar nichts.

Trivia[bearbeiten]

  • Fast dasselbe, wie Intelligenz ist Doofheit. Es gibt nur kleine Unterschiede, die aber nur die Intelligenten erkennen können. Da sich allerdings auch Doofe zu den Intelligenten zählen, sind die Unterschiede im Alltag nicht relevant.
  • Entgegen Gerüchten aus Japan steigert es nicht den IQ, klügere Tiere wie z.B. Delphine, Schimpansen, oder Brillenbären zu essen.
  • Einer informellen Mitteilung des BND zufolge, sollen Dromedare in Wahrheit bei 199 I-Küh liegen. Ob es sich beim angegebenen Wert um einen Fehler in der Dungware handelt oder eine gezielte Unterwanderung mit Kamelen ursächlich sei, könne erst nach der Hufball-WM 2006 geprüft werden. Womöglich stecke dahinter auch eine Kampagne des CIA oder gar SIE.
  • Intelligent ist, wer trotzdem lacht!

Siehe auch.png Siehe auch:  Suche nach Extrakamelischer Intelligenz | Schönheitsintelligenzkonstante
Siehe auch.png Siehe vielleicht: I-Kuh (Ist Intelligenz messbar?)
Siehe auch.png Siehe vielleicht:  Intelligenz-Ethik (Diskussion darüber, ob man bestimmte Fragen überhaupt stellen sollte!)
Siehe auch.png Siehe auf gar keinen Fall, außer du möchtest IHNEN zum Opfer fallen:  Doofilligenz