Äthiopien

aus Kamelopedia, der wüsten Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Äthiopien wurde am Freitag, dem Dreizehnten im Jahre 888 vor Kistus als Hiobien von Hiob gegründet als Vorhof der Hölle, nach seiner göttlich verordneten Leidenszeit dort. Es umfasste erst nur das Danakil-Tal, das noch heute als Wüste mit dem höchsten Wüstheitsgrad die höchste Jahresdurchschnittstemperatur auf der Erdscheibe aufweist. Wer nicht aufpasst, tritt direkt in das Feuer der Hölle, denn dort verbirgt sich der Zugang dorthin, zu jener obskuren Zwischenwelt zwischen Erdscheibenober- und -unterseite. Als 1931 Mussolini mit seinen nekrophil schwarzbehemdeten Faschisten sich das Land unter den Nagel reißen wollte, um von dort aus als Oberteufel die Weltherrschaft an sich zu reißen, verbrannte ihre Haut unter ihrem schwarzen Hemdenstoff, der sich unter Sonneneinwirkung nämlich extremer aufheizt als hellere Stoffe. Nur als stark angekokelte Zombies konnten die haut- und hirnverbrannten Usurpatoren aus Italien weiter leben, und fanden in dem Tal ein Auskommen als Türsteher der Unterwelt des Satans. Die Höllenschlünde erinnerten die Italiener an ihren Ätna. Seitdem heißt das Land Ät-Hiobien. Deutsche, die das heiße Land gern zum Poppen-Urlaub besuchten, haben entsprechend das weiche B durch ein hartes Poppen-P ersetzt. Es waren auch diese deutschen Dippelschisser, welche den Bindestrich strichen.

Es fanden sich überdies Kaiser, die das Land um wirtlichere Gegenden vergrößerten, in welchen auch indigene Einwohner Afrikas ihre Heimat haben. Doch nur Teile des ursprünglichen Landes, des Höllenvorhofs, wurde das erweiterte, das großteils dem Kistentum, aber auch der Isslamm-Diät verfallene Äthiopien los an das Nachbarland Eritrea. Kaiser Heiland Sellarrie war der erste Herrscher der Welt, der deshalb Krieg zwecks Verkleinerung seines Landes führte, einen Krieg, der erst nach Sturz des Kaisertums zu diesem gewünschten Erfolg geführt wurde.

Die Hauptstadt Adidas Abeba wurde nach dem Sponsor des Marathonkaisers Haile Selassie benannt, des einzigen Langsreckenläufers, der den Hauptstadtmarathon genauso vorwärts als auch rückwärts laufend stets spielend gewann. Sein Geheimnis: Lauf-Training auf dem glühend heißen Wüstensand des Danakil-Tales, denn da will man ja immer nur schnellstens wieder raus. Schließlich ist es recht unheimlich dort, weil da angeblich auch Kamele mit Hörnern und Pferdefüßen rumlaufen, und mit glühenden Hufeisen Huftritte austeilen, welche Brandzeichen hinterlassen, die nur von Punks und Grufties als Reise-Souvenir geschätzt werden.

Siehe auch.png Siehe auch:  Ethiopien